2. Liga
2:2 gegen Karlsruhe: Hannover holt wieder 0:2 auf

08.12.2023 | Stand 15.12.2023, 20:44 Uhr

Hannover 96 - Karlsruher SC - Hannover 96 und der Karlsruher SC trennten sich 2:2. - Foto: Swen Pförtner/dpa

Hannover 96 zeigt im Aufstiegsrennen auch gegen Karlsruhe Moral. Trotzdem droht der Rückstand nach oben immer größer zu werden.

Hannover 96 hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga im zweiten Heimspiel nacheinander einen 0:2-Rückstand aufgeholt. Beim 2:2 (0:1) gegen den Karlsruher SC wiederholte der neue Tabellensechste den Kraftakt aus der Partie gegen Hertha BSC (2:2).

Trotzdem drohen die 96er den Anschluss an die Aufstiegsplätze immer mehr zu verlieren. Denn von den vergangenen sechs Zweitliga-Partien haben sie nur das Niedersachsen-Derby gegen den Erzrivalen Eintracht Braunschweig gewonnen.

Zwei Ex-Nationalspieler prägten dieses Spiel zunächst: Hannovers Marcel Halstenberg unterlief in der elften Minute ein Eigentor. Karlsruhes Lars Stindl erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0 (53.). Andreas Voglsammer brachte die 96er in der 72. Minute noch einmal heran. Der verdiente Ausgleich gelang dem Japaner Sei Muroya dann in der ersten Minute der Nachspielzeit. 

Hannover war zumeist spielbestimmend, wurde aber erst in den letzten 20 Minuten auch wirklich drückend und gefährlich. Bereits vor dem Ausgleich traf Christopher Scott in der 80. Minute mit einem schönen Distanzschuss nur die Latte.

© dpa-infocom, dpa:231208-99-231521/2