Europa League
Bayer-Stürmer Schick vor Startelf-Comeback gegen Molde

13.12.2023 | Stand 14.12.2023, 20:58 Uhr

Patrik Schick - Konnte zuletzt mit zwei Toren bei seinen Kurzeinsätzen glänzen: Patrik Schick. - Foto: Federico Gambarini/dpa

Torjäger Schick will in Leverkusen um seinen Stammplatz kämpfen und nicht auf der Bank sitzen. Jetzt hat er eine Chance.

Auf diesen Tag hat Patrik Schick lange gewartet. Nach mehr als einem Jahr und einer hartnäckigen Adduktorenverletzung kehrt der Leverkusener Torjäger im Europa-League-Spiel gegen Molde FK am Donnerstag (18.45 Uhr/RTL+) wieder in die Startformation zurück. Dies bestätigte Trainer Xabi Alonso. 

„Ja, er weiß es auch schon“, sagte der Bayer-Coach in der Pressekonferenz. Schick hatte bereits einige Kurzeinsätze und erzielte dabei auch zwei Treffer erzielt. „Das hatte ich gar nicht erwartet, dass es gleich so gut läuft und ich auch schon zwei Tore erzielt habe“, sagte der Tscheche. 

Die Mannschaft habe ihm die Rückkehr auch leicht gemacht, erklärte er. „Es war eine lange Zeit und nicht einfach für mich. Ich bin glücklich, dass alles Schlechte hinter mir liegt und ich mich auf die Zukunft fokussieren kann“, sagte Schick. Körperlich und mental fühle er sich zu 100 Prozent bereit. 

Ziel: Langfristig zurück in die Startelf

„Ich brauche jetzt jede Minute und will so viel wie möglich spielen“, sagte der 27-Jährige vor seinem Startelf-Comeback. Schließlich sei er ein Stürmer, der in einer Saison schon mehr als 20 Tore erzielt hat. „Ich will nicht auf der Bank sitzen. Aber ich weiß, dass ich hart arbeiten muss, um mir meinen Platz in der Startelf zu verdienen“, sagte Schick. 

Gegen die Norweger wird Trainer Alonso nach dem bereits gesicherten Sieg in der Vorrundengruppe H wieder auf einigen Positionen rotieren. Im Tor wird Keeper Niklas Lomb erstmals in dieser Saison eingesetzt. „Er hat seine Chance verdient und ist bereit“, sagte Alonso.

© dpa-infocom, dpa:231201-99-140732/5