2. Liga
Frankenderby zwischen Nürnberg und Fürth endet 1:1

15.09.2023 | Stand 22.09.2023, 20:41 Uhr

1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth - In einem kampfbetonten Derby trennten sich der 1. FC Nürnberg und Greuther Fürth 1:1. - Foto: Daniel Löb/dpa

In einem emotionalen Frankenderby haben sich der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth unentschieden getrennt.

Das 271. Duell der beiden Erzrivalen endete mit einem 1:1 (1:1), das beiden Teams in der 2. Fußball-Bundesliga nicht entscheidend weiterhilft. Verteidiger Damian Michalski hatte die Fürther schon in der 8. Minute per Kopf in Führung gebracht. Can Uzun glich per Foulelfmeter in der vierten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte aus.

Vor einer prächtigen Kulisse und 47.000 Zuschauern im ausverkauften Max-Morlock-Stadion kamen die Gäste aus Fürth besser in die Partie und gingen früh in Führung: Abwehrspieler Michalski traf bei seinem Startelfdebüt nach einem Eckball. Die Nürnberger brauchten lange, um in Schwung zu kommen. Der Ausgleich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Uzun folgte nach Video-Beweis und einem schmeichelhaften Elfmeterpfiff.

Der «Club» und auch die Fürther drängten im weiteren Verlauf auf den Siegtreffer, viele ganz große Chancen sprangen aber nicht heraus. Die beste vergab Nürnbergs Kapitän Florian Hübner per Kopf (76.). Der FCN bleibt durch die Punkteteilung im Tabellenmittelfeld, die Fürther verpassten nach zuletzt zwei Niederlagen einen Befreiungsschlag in der unteren Hälfte des Klassements.

© dpa-infocom, dpa:230915-99-211220/3