Fußball
Griezmann: Kimmich der «General» der DFB-Elf

11.09.2023 | Stand 13.09.2023, 18:54 Uhr |

Antoine Griezmann - Freut sich auf das Spiel gegen Deutschland: Frankreichs Antoine Griezmann. - Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

Die französische Nationalmannschaft hat gleich mehrere Weltklassespieler. Antoine Griezmann spricht über die deutsche Auswahl - und hebt einen Bayern-Profi hervor.

Der französische Starspieler Antoine Griezmann sieht Joshua Kimmich als «General der deutschen Mannschaft».

Der Profi des FC Bayern könne auf mehreren Positionen spielen, «er ist auf jeden Fall ein Anführer, man sieht, dass er gute Entscheidungen trifft», sagte Griezmann vor dem Spiel beider Fußball-Nationen an diesem Dienstag (21.00 Uhr/ARD) in Dortmund.

Der 32-Jährige nannte zudem Leroy Sané als sehr guten Spieler, «auch wenn er Höhen und Tiefen hat. Er will immer den Gegner unter Druck setzen, das mag ich an ihm», sagte Griezmann. Auch Florian Wirtz sei ihm aufgefallen.

Die großen Probleme der deutschen Auswahl hätten ihn «überrascht», sagte der Weltmeister von 2018. «Denn es sind große Spieler, die in sehr großen Vereinen spielen», sagte der Offensivspieler von Atlético Madrid. «Das ist eine Dynamik, wo gearbeitet werden muss. Wir haben erfahren, was mit dem Trainer passiert ist. Aber sie haben die Spieler, die dafür sorgen können, dass Deutschland in Zukunft wieder glänzt.»

Spiele gegen Deutschland immer «ein bisschen feurig»

Der DFB hatte sich am Sonntag von Bundestrainer Hansi Flick getrennt. Am Dienstag sitzen Sportdirektor Rudi Völler, Hannes Wolf und Sandro Wagner auf der deutschen Bank. Beim 1:4 gegen Japan hatte Kimmich als Rechtsverteidiger gespielt, tagelang war über die Position und Flicks Umgang mit dem 28-Jährigen berichtet worden.

Griezmann erwartet «viele Zweikämpfe». Spiele gegen Deutschland seien immer «ein bisschen feurig auf dem Spielfeld, es gibt diese Rivalität beider Mannschaften», sagte der 32-Jährige. «Das sind Spiele, von denen man geträumt hat, sie spielen zu dürfen. Die Vorfreude ist groß.»

© dpa-infocom, dpa:230911-99-156621/2