Bundesliga
Guirassy will Stuttgart wohl verlassen, Undav will bleiben

24.06.2024 | Stand 26.06.2024, 14:25 Uhr |

Serhou Guirassy - Auch dank Serhou Guirassy (r) wurde der VfB Stuttgart überraschend Vizemeister. - Foto: Tom Weller/dpa

Auch dank Serhou Guirassy wird der VfB Stuttgart überraschend Vizemeister. Der Top-Stürmer will nun die Schwaben verlassen. Ein Nationalspieler will dagegen bleiben.

England-Leihgabe Deniz Undav will beim VfB Stuttgart bleiben. Der Nationalspieler und die Schwaben hätten sich mündlich auf einen Vertrag über drei bis vier Jahre geeinigt, berichtete der TV-Sender Sky. Undav war im vorigen Sommer auf Leihbasis vom englischen Premier-League-Club Brighton & Hove Albion gekommen - eine Einigung mit den Engländern steht allerdings noch aus. Bei Brighton ist der ehemalige St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler neuer Coach.

Serhou Guirassy dagegen verlässt den deutschen Vize-Meister. Nach Informationen der „Bild“ und von Sky hat sich der Top-Stürmer der Schwaben für einen Wechsel entschieden. Laut „Bild“ haben Guirassy und seine Berater kürzlich darüber informiert. Er könnte demnach aufgrund einer Ausstiegsklausel von 18 Millionen Euro gehen. Laut Medien sind Borussia Dortmund, aber auch internationale Clubs wie die AC Mailand, der FC Arsenal und der FC Chelsea an dem Auswahlspieler Guineas interessiert. 

Borussia Dortmunds neuer Technischer Direktor Sven Mislintat sagte über Guirassy und einen möglichen Wechsel von Stuttgarts Kapitän Waldemar Anton zum BVB im TV-Sender Sky, es seien noch keine Fakten. Er wolle grundsätzlich erst über Transfers sprechen, wenn sie getätigt seien. Beide seien gute Spieler, „es sind aber auch Spieler, die nicht nur von uns umworben sind oder im Allgemeinen umworben werden“, sagte Mislintat und fügte schmunzelnd an, er habe eine süße Vorlage gegeben.

Mit 28 Toren hatte der 28-Jährige großen Anteil daran, dass der schwäbische Fußball-Bundesligist hinter Meister Bayer Leverkusen Zweiter wurde und in der kommenden Saison in der Champions League startet. 2022 hatte der damalige Stuttgarter Sportdirektor Sven Mislintat, der inzwischen wieder für den BVB arbeitet, den Stürmer von Stade Rennes nach Stuttgart geholt. Guirassys Vertrag beim VfB läuft noch bis zum 30. Juni 2026, enthält allerdings eine Ausstiegsklausel. Der 27 Jahre alte Undav hatte wettbewerbsübergreifend in 33 Spielen 19 Tore für die Stuttgarter erzielt.

© dpa-infocom, dpa:240624-99-511180/4