2. Liga
Siwsiwadse rettet KSC einen Punkt - 2:2 gegen Rostock

03.12.2023 | Stand 08.12.2023, 20:36 Uhr

Karlsruher SC - Hansa Rostock - Budu Siwsiwadse (l) rettete seinem KSC einen Punkt gegen Rostock. - Foto: Uli Deck/dpa

Der eingewechselte Budu Siwsiwadse hat dem Karlsruher SC im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC Hansa Rostock einen glücklichen Punkt gerettet.

Der georgische Stürmer erzielte in der 81. Minute aus kurzer Distanz den Ausgleich zum 2:2 (1:2), nachdem Hansa das Spiel zuvor über weite Strecken dominiert und bereits mit 2:0 geführt hatte. Junior Brumado (16. Minute) und Damian Roßbach (34.) trafen vor 23.159 Zuschauern zunächst für die Gäste, Igor Matanovic (44.) konnte für den KSC kurz vor der Pause verkürzen.

Siwsiwadse hatte zuletzt schon gegen den 1. FC Nürnberg nach seiner Einwechslung mit einem Doppelpack kurz vor dem Ende einen 4:1-Erfolg der Badener gesichert. Der KSC bleibt mit 17 Zählern Tabellen-14. vor den punktgleichen Rostockern. Beide stehen einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

Die Karlsruher wirkten zunächst unsicher und erspielten sich kaum Torchancen. Rostock war dagegen effektiv: Gleich bei der ersten Gelegenheit schoss Brumado nach Vorlage des starken Spielmachers Svante Ingelsson die Gäste in Führung. Dann war es Roßbach, der von der schläfrigen Karlsruher Abwehr allein gelassen auf 0:2 erhöhte.

Nachdem Matanovic kurz vor der Pause verkürzt hatte, kamen die Karlsruher im zweiten Durchgang besser ins Spiel. Doch nach einer kurzen Druckphase übernahm Rostock wieder die Kontrolle. Dann staubte Siwsiwadse nach einem Durcheinander in Rostocks Abwehr zum 2:2 ab.

© dpa-infocom, dpa:231203-99-166886/3