Bundesliga
«Tolle Zukunft»: Toppmöller über Eintracht-Perspektiven

28.09.2023 | Stand 30.09.2023, 18:53 Uhr

Dino Toppmöller. - Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt: Dino Toppmöller. - Foto: Thomas Frey/dpa

Kein Kolo Muani? Kein Problem. Frankfurts Trainer Dino Toppmöller sagt seinem Club nach einem holprigen Saisonstart eine große Zukunft voraus.

Eintracht Frankfurts Cheftrainer Dino Toppmöller sagt seinem Club auch ohne Stars wie Randal Kolo Muani oder Daichi Kamada eine glänzende Zukunft voraus.

«Wenn ich Eintracht-Frankfurt-Fan wäre, würde ich mich auf eine tolle Zukunft freuen. Wir haben ein tolles Gerüst an absoluten Führungsspielern. Wir sind gespickt mit vielen jungen Toptalenten, die auf richtig gutem Weg sind. Das sind noch viele andere, die schon einen Schritt nach vorne gemacht haben», sagte Toppmöller. Der Europa-League-Sieger von 2022 hatte in diesem Sommer einen kräftigen personellen Aderlass und verlor neben Kolo Muani und Kamada auch Jesper Lindström und Evan Ndicka.

In der laufenden Spielzeit sind die Hessen zwar noch ungeschlagen, kamen zuletzt aber in vier Partien nicht über ein Remis hinaus. «Mir ist es nicht extrem wichtig, dass ich sage, zehn oder zwölf Spiele ungeschlagen zu sein. Wir wollen gewinnen, das ist unser aller Ansinnen», sagte Toppmöller. Die Offensive stehe «ein bisschen im Brennpunkt», bislang gab es nur vier Tore in fünf Spielen. Personell kann Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim VfL Wolfsburg auf den zuletzt am Knie verletzten Kristijan Jakic zurückgreifen.

© dpa-infocom, dpa:230928-99-367363/2