Bundesliga
Werder weiter vorsichtig: Richtiger Keita erst 2024

01.12.2023 | Stand 02.12.2023, 13:48 Uhr

Naby Keita - In den restlichen vier Spielen des Jahres soll Werder Bremens Naby Keita noch etwas Spielpraxis sammeln. - Foto: -

Naby Keita ist endlich mal wieder fit. In Stuttgart steht er Werder Bremen zur Verfügung. Doch der Toptransfer braucht noch Zeit.

Werder Bremens Stareinkauf Naby Keita kehrt im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart in den Kader der Grün-Weißen zurück. Ein Kandidat für die Startelf ist der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Guinea für die Partie am Samstag aber nicht.

„Wir sind jetzt froh, dass er wieder im Kader steht. Für einen längeren Einsatz wird er aber wohl nicht infrage kommen“, sagte Bremens Trainer Ole Werner.

„Wir müssen ihn jetzt Stück für Stück wieder in Form bekommen und ihm Einsatzzeiten geben“, nannte Werner den Plan mit dem verletzungsanfälligen Keita, der in dieser Saison erst einmal in der Bremer Startelf stand. Zuletzt fiel er wegen eines Muskelfaserrisses und dann wegen einer Erkältung aus.

Richtig durchstarten soll Keita dann im kommenden Jahr, auch wenn er zu Beginn wegen des Afrika Cups sehr wahrscheinlich erneut fehlen wird. „Wahrscheinlicher ist es, dass wir den 100-prozentigen Naby Keita erst nach dem Afrika Cup im neuen Jahr zu sehen bekommen“, sagte Werner über Keita, der im Sommer vom FC Liverpool gekommen war und an der Weser große Erwartungen geweckt hatte.

© dpa-infocom, dpa:231201-99-141472/3