Süßwaren
Mehr Schokotafeln und Pralinen aus deutscher Produktion

05.12.2023 | Stand 06.12.2023, 10:24 Uhr

Schokotafel - Schokolade schmeckt den Deutschen. - Foto: Oliver Berg/dpa

Die Lust auf kakaohaltige Süßigkeiten ist gestiegen. Gestiegen sind allerdings auch die Preise für die Rohstoffe.

Nicht nur zur Weihnachtszeit ist Schokolade beliebt: Die Produktion der kakaohaltigen Süßigkeiten hat 2022 zugenommen. In dem Jahr wurden 1,09 Millionen Tonnen Schokoladenerzeugnisse für den Absatz hergestellt und damit 1,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Auf die Bevölkerung in Deutschland umgerechnet seien dies 12,9 Kilogramm Schokolade pro Kopf.

Die Preise für die Rohstoffe von Schokoprodukten sind den Statistikern zufolge zuletzt deutlich gestiegen: Demnach lagen die Einfuhrpreise zum Beispiel für Kakaobohnen im Oktober 2023 um 53,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Die Einfuhrpreise für Kakaomasse und Kakaobutter seien im selben Zeitraum um 27,6 Prozent geklettert.

© dpa-infocom, dpa:231205-99-185882/3