Kommentar
Zum Verkaufsrückgang bei Wärmepumpen: Ruhe bewahren

10.07.2024 | Stand 10.07.2024, 5:00 Uhr |

Auf das Kommunikationsdesaster folgt der Absatzeinbruch: Von Januar bis Mai hat sich die Zahl der verkauften Wärmepumpen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum halbiert. Ein schwerer Schlag für die Branche – aber keiner, der überraschend kommt. Zuletzt hatten selbst Viessmann und Vaillant – zwei der vier großen deutschen Wärmepumpenhersteller neben Bosch und Wolf – Kurzarbeit anmelden müssen. Wer in den vergangenen Monaten Branchenvertretern lauschte, bekam als Erklärung für die Flaute stets eines zu hören: die katastrophale Kommunikation der Ampel zum oft als „Heizungshammer“ bezeichneten...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?