Bayernliga-Start
ACR-Ringer starten gegen Schonungen in die Saison

08.09.2023 | Stand 12.09.2023, 16:16 Uhr

Für Albert Ibragimov (im blauen Trikot) und die ACR-Ringer geht es ab Samstag wieder auf die Matte. Foto: Jens Heinz

Am Samstag dürfen die Ringer des 1. AC Regensburg endlich wieder auf die Matte. Mit einem Heimkampf geht es in die lange Mannschaftssaison und mit dem RSV Schonungen kommt ab 19.15 Uhr gleich ein starker Anwärter auf die vorderen Plätze.

Der Gast aus dem unterfränkischen Landkreis Schweinfurt kämpft seit Jahren mit einer stabilen Mannschaft und hat sich punktuell noch einmal verstärkt.

Trotzdem können es die ACR-Kämpfer kaum erwarten ihre schweißtreibende Vorbereitung in die entsprechende Wettkampfleistung zu übertragen. Mit Roman Lehner erhielt sein Bruder Patrick Verstärkung im Trainergespann, welches vor allem im technisch-taktischen Bereich eine Weiterentwicklung bedeutet und neben dem schon vorhandenen kämpferischen Potenzial für die lange Saison entscheidend sein könnte.

Trainer und Mannschaft haben als Ziel einen Platz im Mittelfeld anvisiert, aber das Saisonmotto „Alles ist möglich“ zeigt einiges mehr an Optimismus. Auch wenn es schwer wird jede Woche ein Team mit zehn Ringern vor allem verletzungsfrei über die Liga-Monate in die Kampfarena zu bringen, dürfen sich die hoffentlich zahlreiche Zuschauer über tollen Ringkampfsport freuen.

Weitere Gegner in der Bayernliga Nord sind der SC Nürnberg, der TV Erlangen, der TV Unterdürrbach, sowie die Wettkampfgemeinschaften Forchheim/Bamberg und Neumarkt/Amberg.

Die ACR-Heimkämpfe finden in der Katharinenhof-Sporthalle an der Prüfeninger Straße statt. Nur zum Start ist das Siemens-Gymnasium Austragungsort.

Die ACR-Jugend bestreitet den ersten Heimkampf erst am 21. September, einem Donnerstag in Schwabelweis.