mz_logo

Panorama
Sonntag, 19. August 2018 32° 2

Geschichte

Barack Obama friert in Südafrika

Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.

Mitten im Winter: Barack Obama bei seiner Rede in Johannesburg. Foto: Themba Hadebe
Mitten im Winter: Barack Obama bei seiner Rede in Johannesburg. Foto: Themba Hadebe

Johannesburg.Der frühere US-Präsident Barack Obama ist von Südafrikas Winterwetter überrascht worden. Er habe keinen Mantel mitgebracht und daher gleich einen seiner Mitarbeiter zum Kaufen von langen Unterhosen geschickt, sagte Obama bei einer Open-Air-Veranstaltung zum 100. Geburtstag des Anti-Apartheidkämpfers Nelson Mandela.

„Ich trage eine lange Unterhose“, sagte Obama vor Tausenden Zuhörern bei sonnigem Winterwetter von rund 13 Grad Celsius. „Ich komme aus Hawaii“, scherzte er. Obama saß bei der Veranstaltung mehrere Stunden auf der offenen Bühne. Auf der Südhalbkugel ist derzeit Winter.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht