mz_logo

Panorama
Dienstag, 24. April 2018 22° 8

Jahresrückblick

Das Jahr 2017 in Eilmeldungen

Diese Meldungen haben in den vergangenen 12 Monaten die Welt, Deutschland und die Region besonders bewegt.
von Maximilian Stoib, MZ

Seit Juni 2016 wird gegen OB Joachim Wolbergs und mehrere Immobilienunternehmer ermittelt. Foto: altrofoto.de

18. Januar: Regensburgs OB Joachim Wolbergs wird verhaftet

Seit Juni 2016 wird gegen OB Joachim Wolbergs und mehrere Immobilienunternehmer ermittelt. Foto: altrofoto.de

Ein Paukenschlag in der Regensburger Korruptionsaffäre: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs kommt in Untersuchungshaft.In der Stadt herrscht Fassungslosigkeit. Fast ein Jahr später äußert er sich ausführlich in unserem Interview und legt seine Sicht der Dinge dar.

12. Februar: Steinmeier wird neuer Bundespräsident

Am 12. Februar 2017 wird Frank Walter Steinmeier von der Bundesversammlung zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Foto: dpa

Von einem „Fest für die Demokratie“ wird vielfach gesprochen, als die Bundesversammlung im Februar zusammentritt, um den neuen Bundespräsidenten zu wählen. Der ehemalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier schlägt gleich in seiner ersten Rede als Bundespräsident ernste Töne an und fordert von den Deutschen Mut in schwierigen Zeiten..

29. März: Passanten halten Messerstecher fest

Ein Messerstecher sorgt Ende März in der Regensburger Innenstadt für ein Großaufgebot der Polizei. Foto: Steffen


Am Regensburger Kassiansplatz sticht ein 23-Jähriger auf einen anderen Mann ein. Passanten gelingt es, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

08. April: Vermisste Studentin Malina ist tot

Die 20-jährige Malina Klar verschwindet nach einer Party in der Alten Mälze spurlos. Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz


In den frühen Morgenstunden des 19. März verschwindet die Regensburger Studentin Malina auf dem Heimweg von einer Techno-Party in der Alten Mälzerei. Es ist ihr erstes Wochenende in Regensburg, dementsprechend ortsunkundig ist die junge Frau. Bis zuletzt hoffen Angehörige und Polizei auf ein Wunder, am 08. April kommt die traurige Gewissheit: Bei einer in der Donau gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die Vermisste. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gibt es jedoch nicht.

22. Mai 2017: Terroranschlag in Manchester

Der verheerendste Terroranschlag in Großbritannien seit fast zwölf Jahren reißt bei einem Popkonzert in Manchester mindestens 22 Menschen in den Tod. Foto: dpa


Bei einem Konzert der Popsängerin Ariana Grande in der britischen Stadt Manchester explodiert eine Bombe. 22 Konzertbesucher sterben, über 500 werden verletzt: Für den schwersten Anschlag in Großbritannien seit über zehn Jahren. ist der Sohn lybischer Einwanderer mit Kontakten zum sogenannten Islamischen Staat verantwortlich.

16. Juni: Altkanzler Helmut Kohl ist tot

Der „Kanzler der Einheit“ stirbt im Alter von 87 Jahren. Foto: dpa

Kanzler der deutschen Einheit und Wegbereiter der Euopäischen Union: Als Altkanzler Helmut Kohl im Juni 2017 stirbt, trauert nicht nur Deutschland um einen bedeutenden Staatsmann, dessen politische Karriere auch Schattenseiten kennt.

30. Juni: Bundestag beschließt Ehe für alle

Eine historische Abstimmung: Ende Juni beschließt der deutsche Bundestag die „Ehe für alle“. Foto: dpa


In einer historischen Abstimmung stimmt der Deutsche Bundestag für eine völlige rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen. Bei 623 abgegebenen Stimmen spricht sich eine Mehrheit von 393 Abgeodneten für ein Gesetz zur „Ehe für alle“ aus, darunter auch Teile der Union. Die Bundeskanzlerin selbst ist jedoch gegen das Gesetz.

07. Juli: schwere Ausschreitungen bei G20-Gipfel in Hamburg

Bei Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg kommt es zu gewaltsamen Aussschreitungen: Zahlreiche Autos werden in Brand gesteckt. Foto: dpa

Als sich die Regierungschefs der G20-Staaten in Hamburg treffen, demonstrieren Zehntausende friedlich gegen den Gipfel. Doch es kommt auch zu Krawallen: Militante Linksextremisten randalieren, legen Feuer und plündern Geschäfte.

08. August: Trump droht Nordkorea

US-Präsident Donald Trump droht Nordkorea nach wiederholten Raketentests mit „Feuer, Wut und Macht“. Foto: dpa

Nachdem Nordkorea wiederholt Interkontinentalraketen getestet hat, droht US-Präsident Donald Trump dem Regime von Kim Jong Un im August mit „Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es noch nicht gesehen hat“. Kim Jong Un reagiert seinerseits mit Drohungen gegen die USA: Der jahrelange Konflikt droht zu eskallieren.

24. September: Deutschland hat gewählt

Mit knapp 13 Prozent der Stimmen zieht die Alternative für Deutschland erstmals in den deutschen Bundestag ein. Foto: dpa


Die Union bleibt trotz großer Verluste stärkste Partei, die SPD fällt auf ein Rekordtief, die FDP zieht wieder und die AfD erstmals in den deutschen Bundestag ein: Die Bundestagswahl 2017 verändert die politische Landschaft Deutschlands nachhaltig.

22. Oktober: Feuerwerk zum Jubiläum der Walhalla

Mit einem großen Feuerwerk enden die Feierlichkeiten zum 175-jährigen Jubiläum der Walhalla. Foto: altrofoto.de


Bis zum 40 000 Schaulustige versammeln sich anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Walhalla zu Füßen der Ruhmeshalle und bestaunen ein pompöses Feuerwerk.

19. November: Jamaika-Sondierungen platzen

FDP-Chef Christian Lindner begründet das Ende der Jamaika-Sondierungen mit einer fehlenden Vertrauensbasis zwischen den Verhandelnden. Foto: dpa


Nach wochenlangen Verhandlungen zu einer möglichen Jamaika-Koalition lässt die FDP die Sondierungsgespräche mit Union und Grünen platzen. Die Regierungsbildung verzögert sich, die SPD gerät bald nach dem Ende der Verhandlungen unter Druck

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht