MyMz

Facebook: Tausende Konten täglich geknackt

Hacker dringen täglich in rund 600.000 Konten des sozialen Netzwerks ein und stellen Postings im Namen anderer Nutzer ein.

Facebook verzeichnet am Tag rund eine Milliarde Zugriffe zu registrierten Konten. 600.000 davon sind illegal.

Düsseldorf. „Problemfälle“ heißen sie offiziell bei Facebook und davon gibt es täglich eine ganze Menge. Rund 600.000 Nutzer werden jeden Tag Opfer eines Identitätsdiebstahls, weil Hacker ihre Konten bei Facebook übernehmen. Diese Zahl hat das größte soziale Netzwerk nun in einem Blog öffentlich gemacht und zugleich relativiert. Lediglich 0,06 Prozent aller täglichen Anmeldungen bei Facebook seien illegale Logins, da man jeden Tag rund eine Milliarde Zugänge zu registrierten Konten verzeichnet. Und doch sind das 600.000 illegale Zugriffe zu viel, denn Hacker können zum Schaden eines Kontoinhabers beliebige Postings einstellen, die für den tatsächlichen Kontoinhaber kompromittierend sein können.

Ungenügende Sorgfaltspflicht der User

Wie bei allen mit Benutzerdaten geschützten Online-Konten bemängeln Experten auch bei Facebook-Anmeldungen eine ungenügende Sorgfaltspflicht der Nutzer. Sie verwenden oft dasselbe Passwort bei verschiedenen Webseiten und machen es Hackern damit relativ einfach, ihre Konten zu knacken.

Die Wiederherstellung eines gekaperten Accounts ist gar nicht so einfach. Denn meist wird die Änderung eines Passworts über eine vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse abgewickelt, die aber oft gleichzeitig mit dem Facebook-Account ebenfalls geknackt und somit für den rechtmäßigen Besitzer nicht zugänglich ist. Dann hilft nur noch der äußerst mühsame Weg über Hotlines oder Formulare, um das betroffene Konto wieder zugänglich zu machen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht