mz_logo

Panorama
Freitag, 17. August 2018 31° 2

Kommentar

Frischer Wind


von Jochen Wittmann, MZ

Bestnoten allesamt. Dieser Trip hat die Erwartungen übertroffen und dürfte ebenso erfolgreich ausfallen, wie die royale Tour von Williams Eltern am gleichen Ort. Geschichte, wusste schon Mark Twain, wiederholt sich nicht – aber manchmal reimt sie sich. Damals, vor 31 Jahren, bereisten Prinz Charles, seine Gattin Prinzessin Diana und der neun Monate alte Stammhalter William das Land. Deren Tour stand als Erinnerung stets mit im Raum: ein Resonanzboden, der immer wieder zum Vergleich verführte. Und doch war die Tournee der Cambridges in einer Hinsicht ganz anders.

Am deutlichsten wurde das, als die beiden sich für einen Fototermin vor dem Uluru-Felsen, dem roten Sandsteinberg im australischen Outback aufstellten. Es war die gleiche Szene wie damals 1983, als Diana und Charles dort waren. Aber welch ein Unterschied: Hier stand ein junges Paar, das viel ungezwungener, verliebter, gut gelaunter und unkomplizierter miteinander umgeht, als es damals ein etwas linkischer Charles und eine verschüchterte Diana konnten. Die Windsors beweisen, dass sie mit der Zeit gehen können. Mit William und Kate bieten sie sich als ein durch und durch verjüngtes Königshaus an.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht