MyMz

DVD-Tipp

Game of Thrones: Nicht immer nah am Buch

Die vierte Staffel von „Game of Thrones“ besticht durch Tiefgang, Drama, Mystery und unerwartete Wendungen.
von Benjamin Neumaier

  • „Game Of Thrones“ geht auf DVD in die vierte Staffel. Foto: Warner
  • Der König stirbt – er wird vergiftet. Foto: dpa

Regensburg. Game of Thrones ist „die beste Serie der Welt“ – so lesen sich zumindest zahlreiche Fan-Kommentare auf unzähligen Internetplattformen – und auch Kritiker überschütten die Serie seit Jahren mit Lob. Nun ist seit Kurzem die vierte Staffel des Fantasy-Epos von George R. R. Martin auf dem Markt. Zehn Episoden rund um Intrigen, Krieg und Mord in den sieben Königslanden von Westeros bieten wahrlich königliche Unterhaltung – auch wenn der ein oder andere kleine Makel die Staffel befleckt, die sich auch einige Male gravierend von der Buchvorlage entfernt – so nimmt etwa Brienne von Tart eine weit größere Rolle ein, als in der Romanvorlage.Sie tötet – Vorsicht Spoiler – den unfreiwilligen Weggefährten von Arya Stark, den Bluthund. In der Romanvorlage existiert diese Szene nicht.

Der König des Nordens ist tot, seine Mutter ebenso, das Haus Stark ist so gut wie gefallen – so endete die dritte Staffel. Gleich zu Beginn wird nun eine weitere Hauptperson dahingerafft – eine der Schlüsselszenen der Handlung. Davon gibt es mehrere, die allerdings wirken teils aufgebläht. Ellenlange Dialoge über die Rechte und Pflichten eines Königs – das hätte man weglassen können.

Daenerys hängt weiter im Osten fest.
Daenerys hängt weiter im Osten fest. Foto: dpa

Auch eine angedeutete Affäre zwischen dem Grauen Wurm und Missandei – beide Untergebene der letzten Targaryen, Daenerys Sturmtochter – entspringt nicht Martins Feder. Schließlich ist Missandei in der Romanvorlage aber auch erst neun Jahre alt.

Aufgeblähte Szenen, teils weite Entfernung von der Vorlage – das ist Jammern auf hohem Niveau – die Episoden sind spannungsgeladen, wie immer wird viel nackte Haut gezeigt, es geht kampftechnisch ordentlich zur Sache und man sieht endlich mehr von den „Anderen“. Besonders die Abschlussfolge hat alles, was die Serie so unwiderstehlich macht: Drama, knappe Dialoge, Mystery, Twists, überwältigende Landschaftsaufnahmen, Tiefgang, schauspielerische Glanzleistungen – und zahlreiche Cliffhanger um Tyrion, Daenerys, Jon, Bran oder Arya an allen Ecken von Westeros.

Die DVD ist wie ihre Vorgänger-Staffeln absolut sehenswert, hätte mehr als zehn Episoden verdient gehabt – und macht Lust auf mehr. Da heißt es allerdings, außer für Pay-TV-Kunden – erstmal wieder ein Jahr warten.

Game of Thrones, Die komplette vierte Staffel: Warner, DVD, ca. 29 Euro; Blu-ray, ca.33 Euro

Gewinnspiel:

Die MZ verlost zwei „Westeros“-Bücher von George R. R. Martin.

Westeros von George RR Martin
Westeros von George RR Martin Foto: Penhaligon

Teilnehmer senden bis Dienstag eine Mail (Betreff: GoT-Buch) an: gewinnspiel@mittelbayerische.de

Der Trailer zu Staffel 4

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht