mz_logo

Panorama
Dienstag, 14. August 2018 26° 3

Auktion

Königlicher Hochzeitskuchen wird in den USA versteigert

Bis zu 800 Dollar muss man wohl für ein Stück von William und Kates Hochzeitskuchen hinlegen. Prinz Charles und Prinzessin Diana sind noch teurer.

Ein Stück königliche Hochzeitstorte von Prinz William und Herzogin Kate. Foto: Julien's Auctions
Ein Stück königliche Hochzeitstorte von Prinz William und Herzogin Kate. Foto: Julien's Auctions

Los Angeles.Zum Teil Jahrzehnte alte Kuchenstücke von Hochzeiten der britischen Royals sollen im Juni in der US-Casinostadt Las Vegas versteigert werden.

Im Rahmen der Auktion „Hollywood Legends“ werden fünf Tortenstücke der königlichen Feiern angeboten, wie das Auktionshaus Julien's Auctions in Beverly Hills mitteilte.

Die Stücke, verpackt in edlen Behältern mitsamt Grußkarten, sollen jeweils zwischen 300 und 1200 US-Dollar (rund 250 bis 1000 Euro) einbringen. Den höchsten Schätzpreis erhielt ein Tortenstück von der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana, die am 29. Juli 1981 stattfand.

Mit bis zu 800 US-Dollar wird ein Stück Früchtekuchen von der Feier des britischen Prinzen William und seiner Frau Kate veranschlagt. Das Paar hatte im April 2011 in der Westminster Abbey geheiratet. Die weiteren Stücke stammen aus den Jahren 2005 (Hochzeit von Prinz Charles und Camilla Parker Bowles), 1986 (Prinz Andrew und Sarah Ferguson) und 1973 (Prinzessin Anne und Mark Phillips). Alle fünf sollen am 23. Juni versteigert werden.

In Großbritannien kommt es öfter vor, dass Stücke des Hochzeitskuchens lange aufbewahrt wird. Die historischen Leckerbissen werden häufig als Souvenir an Hochzeitsgäste verteilt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht