MyMz

Die Podcasts der Mittelbayerischen

Podcasts liegen im Trend. Die Mittelbayerische bietet ihren Nutzern ein Hörangebot zu aktuellen Themen.
Von Sebastian Böhm

MZ-Redakteurin Evi Reiter interviewt in ihrem Podcast „Hörsport“ interessante Persönlichkeiten aus der ostbayerischen Sportwelt.
MZ-Redakteurin Evi Reiter interviewt in ihrem Podcast „Hörsport“ interessante Persönlichkeiten aus der ostbayerischen Sportwelt. Foto: Narbutas

Was steckt hinter dem aktuellen Podcast-Trend?

Ein Podcast ist ein Audioformat, das man über das Internet hören kann. Das Wort setzt sich aus den Begriffen „iPod“ und „broadcast“ (Rundfunk) zusammen. Sport, Politik oder Wirtschaft – Podcasts gibt es zu den unterschiedlichsten Themen. Manchmal sprechen zwei Menschen über ihr Leben oder aktuelle gesellschaftliche Ereignisse, die sie bewegen. Andere Podcasts besetzen dagegen eine bestimmte Nische. Zum Beispiel befassen wir uns im MZ-Podcast „Sitzungssaal 104“ ausschließlich mit den Entwicklungen in den Wolbergs-Prozessen am Landgericht Regensburg. Zu „Hörsport“ laden wir Persönlichkeiten aus der ostbayerischen Sportwelt in unser Studio ein. Bei "Basst scho!" dreht sich alles rund um den bayerischen Dialekt und in „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ beleuchten wir dreiwöchentlich aufgeklärte und ungelöste Kriminalfälle in der Region. Unser neuester Podcast befasst sich mit einem Fall und Prozess, der Ostbayern und Deutschland seit Jahren in Atem hält: dem "Fall Maria Baumer". Sie merken also: Die Podcasts der Mittelbayerischen decken unterschiedlichste Themenfelder ab. Denn die Welt der Podcasts ist bunt.

André Baumgarten und Isolde Stöcker-Gietl begleiten den Prozess im "Fall Maria Baumer".
André Baumgarten und Isolde Stöcker-Gietl begleiten den Prozess im "Fall Maria Baumer". Foto: MZ-Infografik/Andrea Rieder

Mindestens einmal pro Woche sprechen André Baumgarten und Reporterin Isolde Stöcker-Gietl über die Entwicklungen im Mordprozess rund um den "Fall Maria Baumer" am Landgericht in Regensburg. Alle Folgen dieses neuen Audioformats (hier geht es übrigens zur Pilotfolge) finden Sie überall, wo es Podcasts gibt, wie beispielsweise Spotify, auf Apple Podcasts (iTunes) und Deezer. Dort haben sie zudem die Möglichkeit, den Podcast zu abonnieren.

Wie produzieren wir die vielen Podcasts der Mittelbayerischen?

Das Podcast-Studio des Mittelbayerischen Medienhauses befindet sich im Regensburger Verlagsgebäude an der Kumpfmühler Straße. Es ist dort in den Newsroom integriert. Zumeist empfangen wir hier unsere Gäste, produzieren und schneiden die Audioinhalte. Unser Equipment ist allerdings auch für Außeneinsätze geeignet. Heißt: Falls einer unserer Gesprächspartner nicht zu uns kommen kann, kommen wir einfach zu ihm.

In „Sitzungssaal 104“ sprechen Christine Straßer und Sebastian Böhm über die Wolbergs-Prozesse.
In „Sitzungssaal 104“ sprechen Christine Straßer und Sebastian Böhm über die Wolbergs-Prozesse. Foto: Mittelbayerische Infografik

Hier finden Sie eine Übersicht aller Episoden unseres Podcasts "Sitzungssaal 104"!

Unseren Podcast „Sitzungssaal 104“ finden Sie sowohl auf Apple Podcasts (iTunes), auf Spotify und auch bei Deezer.

Warum setzt das Medienhaus auf Podcasts?

Für jede Geschichte gibt es eine Erzählform, die besonders gut zu ihr passt. Wir berichten für Sie in der gedruckten Zeitung, auf mittelbayerische.de, in bewegten Bildern und nun auch in Audioformaten. Das Schöne an Podcasts ist, dass sie viel Raum für die Inhalte bieten können, die erzählt werden – und das mit einer besonderen persönlichen Note. Denn die Stimme kann viel über einen Menschen aussagen, zum Beispiel, ob er gerade aufgeregt oder entspannt ist. Oder sie verrät dem Hörer, aus welcher Region der Sprecher eigentlich kommt.

Ein weiterer Vorteil der Podcasts ist, dass der Nutzer sie jederzeit hören kann. Es gibt keine Sendezeiten. Im Bus auf dem Weg zur Arbeit, im Fitnessstudio oder während des Kochens: Bei Podcasts entscheiden Sie, welchen Inhalt Sie wann und wo hören.

André Baumgarten spricht in „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ über spannende Kriminalfälle.
André Baumgarten spricht in „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ über spannende Kriminalfälle. Foto: Mittelbayerische Infografik

Die Bluttat von Laaber ist Folge 1 unseres neuen True-Crime-Podcasts. Alle drei Wochen greifen wir einen der großen Kriminalfälle Ostbayerns auf.

Hier geht es zu allen Episoden.

Sie finden „Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern“ nicht nur hier, sondern auch bei Spotify, Deezer sowie natürlich auch bei Apple Podcasts (iTunes). Auf allen Plattformen können Sie diese erste Folge und alle weiteren abonnieren und verpassen keinen der spannenden Fälle.

Welches Podcast-Angebot bieten wir?

Der Fall Maria Baumer: Circa 3000 Tage sind vergangen, seit Maria Baumer aus Muschenried im Landkreis Schwandorf verschwunden ist. So lange musste sich die Familie der damals 26-Jährigen gedulden, um dem mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter und Schwester im Gerichtssaal gegenübersitzen zu können. Am 1. Juli hat der Prozess gegen den Ex-Verlobten der jungen Frau begonnen. Mindestens einmal pro Woche sprechen André Baumgarten und Reporterin Isolde Stöcker-Gietl in unserem neuen Podcast über die Entwicklungen im Mordprozess zum "Fall Maria Baumer" am Landgericht in Regensburg.

Sitzungssaal 104: In unserem Podcast „Sitzungssaal 104“ hören Sie, wie die beiden Prozesse rund um Regensburgs ehemaligen Oberbürgermeister Joachim Wolbergs abgelaufen sind. Reporterin Christine Straßer und Sebastian Böhm haben die Geschehnisse der Verfahren analysiert.

Spuren des Todes – Verbrechen in Ostbayern: Krimi-Fans kommen in unserem neuen True Crime-Podcast auf ihre Kosten: Aktuelle und vergangene Kriminalfälle, Taten, die aufgeklärt sind und Fälle, bei denen der oder die Täter bis heute nicht gefasst wurden, werden dabei vorgestellt. Mit unseren Reportern, versierten Ermittlern und Fachleuten, aber auch Zeugen gehen wir den Fragen nach: Wer waren die Opfer und wer die Täter, was hat der Fall mit den Menschen in der Region gemacht?

Regensburg gehört gehört: Regensburg ist facettenreich und bunt. Das gilt nicht nur für das Leben in der Domstadt, sondern auch für die Geschichte. In diesem Podcast wirft Dr. Bernhard Lübbers, Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg, einen Blick zurück auf die Historie Regensburgs und beleuchtet dabei bekannte aber auch weniger bekannte Seiten der Stadt.

Basst scho!: In unserem bayerischen Podcast "Basst scho!" nehmen Dialektpapst Prof. Dr. Ludwig Zehetner und der Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, Dr. Tobias Appl, Moderatorin Evi Reiter mit an den Stammtisch, wo sie über bayerische Wörter philosophieren.

Hörsport: Auch für Sport-Fans gibt es bei uns etwas auf die Ohren. Unser Podcast „Hörsport“ beschäftigt sich mit den Sport-Stories aus der Region. Jeden Mittwoch spricht MZ-Redakteurin Evi Reiter mit Profis, Machern und interessanten Menschen aus der ostbayerischen Sportwelt.

In „Hörsport“ unterhält sich Evi Reiter mit Größen und Machern aus Ostbayerns Sportwelt.
In „Hörsport“ unterhält sich Evi Reiter mit Größen und Machern aus Ostbayerns Sportwelt. Foto: Mittelbayerische Infografik

Hier finden Sie eine Übersicht aller Episoden unseres Podcasts "Hörsport"!

Den Podcast „Hörsport“ finden Sie sowohl auf Apple Podcasts (iTunes), auf Spotify und auch auf Deezer.

Wie finden Sie unsere Podcasts auf mittelbayerische.de?

Rufen Sie mit einem Browser Ihrer Wahl die Seite mittelbayerische.de/podcasts auf. Hier haben Sie einen übersichtlichen Zugriff auf unsere verschiedenen Podcast-Angebote und jede einzelne Episode.

"Basst scho!" – der Dialekt-Podcast der Mittelbayerischen.
"Basst scho!" – der Dialekt-Podcast der Mittelbayerischen. Foto: Baumgarten

Hier finden Sie eine Übersicht aller Episoden unseres Podcasts "Basst scho!"!

Den Podcast „Basst scho!“ finden Sie sowohl auf Apple Podcasts (iTunes), als auch auf Spotify und Deezer.

Wie finden Sie unsere Podcasts auf Spotify, Deezer und Apple Podcasts (iTunes)?

Falls Sie auf Ihrem Smartphone bereits die Apps Spotify und Deezer installiert haben, dann finden Sie dort auch die Podcasts des Mittelbayerischen Medienhauses. Sie können dort alle Episoden herunterladen und somit auch offline auf unsere Podcasts zugreifen. Die „Podcasts“-App von iTunes finden Sie bereits vorinstalliert auf Ihrem iPhone. Sie können mit dieser App ebenfalls alle Episoden der MZ-Podcasts herunterladen.

Wie verpassen Sie keine Episode unserer Podcasts?

Über Spotify, Deezer und Apple Podcasts (iTunes) können Sie Podcasts abonnieren. Sie werden informiert, wenn eine neue Episode verfügbar ist. Zusätzlich platzieren wir die neuesten Podcast-Angebote prominent auf der Startseite von mittelbayerische.de.

In "Regensburg gehört gehört" taucht Dr. Bernhard Lübbers in die Geschichte Regensburgs ein.
In "Regensburg gehört gehört" taucht Dr. Bernhard Lübbers in die Geschichte Regensburgs ein. Foto: SabineFranzl

Hier finden Sie eine Übersicht aller Episoden unseres Podcasts "Regensburg gehört gehört" mit Dr. Bernhard Lübbers, dem Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht