mz_logo

Panorama
Donnerstag, 21. Juni 2018 29° 8

Notfälle

Rom: Erdrutsch reißt Autos in die Tiefe

Eine Straße sackte um zehn Meter ab. Rund 20 Familien mussten ihre Häuser aus Sicherheitsgründen verlassen.

Die Erde unter der Straße im römischen Stadtteil Balduina ist abgerutscht und hat ein großes Loch hinterlassen. Foto: Massimo Percossi/ANSA/AP
Die Erde unter der Straße im römischen Stadtteil Balduina ist abgerutscht und hat ein großes Loch hinterlassen. Foto: Massimo Percossi/ANSA/AP

Rom.Ein Erdrutsch hat in Rom mehrere Autos in die Tiefe gerissen. Eine Straße im Stadtteil Balduina nördlich des Vatikans sei um die zehn Meter abgesackt, teilte die Feuerwehr mit. Rund 20 Familien mussten laut Nachrichtenagentur Ansa nach dem Vorfall, der bereits am Mittwoch geschah, aus Sicherheitsgründen ihre Häuser verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Unter anderem wird geprüft, ob der Erdrutsch durch Bauarbeiten ausgelöst wurde. Das Unglück hatte sich offenbar angekündigt: Medienberichten zufolge hatten Anwohner den Behörden bereits Risse in der Straße unweit der Baustelle gemeldet.

Weitere Meldungen aus der ganzen Welt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht