mz_logo

Panorama
Donnerstag, 19. April 2018 26° 1

Umwelt

Svenja Schulze ist Vegetarierin aus „Rebellion“

Sie verzichtet auf Fleisch und isst nur Bio-Eier: Die neue Umweltministerin Svenja Schulze.

Svenja Schulze ist Vegetarierin. Foto: Kay Nietfeld

Berlin.Die neue Bundesumweltministerin Svenja Schulze (49) hat aus Widerstand gegen ihre Eltern aufgehört, Fleisch zu essen - und ernährt sich bis heute vegetarisch. „Ich esse schon lange kein Fleisch mehr“, sagte die SPD-Politikerin der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Das sei eine „instinktive Rebellion“ gegen die Eltern gewesen, „die sehr gerne und viel Fleisch gegessen haben“.

Heute halte sie den Verzicht auf Fleisch auch aus Tierschutzgründen für richtig, sagte Schulze. Ihre Vorgängerin Barbara Hendricks (SPD) machte vor gut einem Jahr Schlagzeilen, weil sie beschloss, dass in ihrem Ministerium nur noch vegetarisches Catering serviert werden solle.

Schulze isst außerdem nur Bio-Eier, wie sie der „Zeit“ sagte: „Ich habe mir Haltungsmethoden von Tieren angesehen und danach entschieden, dass ich nie wieder etwas anderes esse als Bio-Ei.“ Zudem achte sie darauf, Eier von Anbietern zu kaufen, die männliche Küken nicht töten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht