mz_logo

Panorama
Dienstag, 19. Juni 2018 26° 3

Bildung

Wieder Panne bei Mathe-Abitur

Unschöne Überraschung für Abiturienten: In Cottbus und Lübben wurden sie zu Themen befragt, die im Unterricht nie vorkamen.

Bereits im vergangenen Jahr waren Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert, die von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden waren. Foto: Felix Kästle/Symbolbild
Bereits im vergangenen Jahr waren Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert, die von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden waren. Foto: Felix Kästle/Symbolbild

Potsdam.Damit hatten die Abiturienten bei der Mathe-Prüfung in Brandenburg nicht gerechnet: In Cottbus und Lübben wurden die Schüler zu Themen befragt, die im Unterricht nie gelehrt worden waren. Das teilte das Potsdamer Bildungsministerium zu der neuen Abi-Panne im Land mit. In Cottbus seien die Schüler noch rechtzeitig mit neuen Aufgaben versorgt worden, in Lübben sei die Panne zu spät gemeldet worden. 83 betroffene Schüler könnten die Prüfung deshalb wiederholen.

Bereits im vergangenen Jahr waren Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert, die von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden waren. Rund 6000 Schüler durften die Prüfung wiederholen. 2600 Schüler machten davon Gebrauch. (dpa)

Weitere Nachrichten aus dem Vermischten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht