mz_logo

Panorama
Samstag, 22. September 2018 19° 3

Medien

Wolfram Koch regen Sprüche über Migranten auf

Der Schauspieler steht dieser Tage für die Produktion „Eden“ vor der Kamera. Darin geht es um das Schicksal von Flüchtlingen. Koch hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt.

Der Schauspieler Wolfram Koch. Foto: Andreas Arnold
Der Schauspieler Wolfram Koch. Foto: Andreas Arnold

Oftersheim.Den Schauspieler Wolfram Koch (56, „Tatort“) regen abfällige Äußerungen über Migranten auf.

„Da werden unglaublich dämliche Sprüche geäußert. Diese Leute haben sich oft null mit dem Thema wirklich auseinander gesetzt“, sagte Koch am Rande von Dreharbeiten in Oftersheim bei Heidelberg. Zwar habe es im Umgang mit der Flüchtlingssituation 2015 eine große Naivität gegeben. „Aber das war nicht die schlechteste Naivität“, sagte der auch als Frankfurter „Tatort“-Ermittler Paul Brix bekannte Schauspieler.

Koch steht derzeit für den TV-Mehrteiler „Eden“ vor der Kamera, in dem ARD und Arte das Schicksal von Flüchtlingen schildern. Ausgestrahlt wird die Serie wohl 2019. „Natürlich ist es Fiktion, aber wir zeigen nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen“, sagte Koch. Das Schicksal eines der Schauspieler, der mit ihm vor der Kamera stehe und selbst aus Syrien geflohen sei, habe ihn in seiner „brutalen Normalität“ sehr berührt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht