mz_logo

Panorama
Montag, 16. Juli 2018 30° 4

Fernsehen

Zwölf Millionen sahen Brasiliens Revanche

Fast vier Jahre hat Brasilien auf eine Gelegenheit warten müssen, die 1:7-WM-Schmach gegen Deutschland wettzumachen. Nun hat es die Fußball-Nationalmannschaft zumindest in einem Testspiel geschafft. Gut zwölf Millionen Fans schauten hierzulande zu.

Der Ball war drin: Gabriel Jesus (Torschütze), Marcelo, der deutsche Torwart Kevin Trapp und Joshua Kimmich (l-r). Foto:
Der Ball war drin: Gabriel Jesus (Torschütze), Marcelo, der deutsche Torwart Kevin Trapp und Joshua Kimmich (l-r). Foto:

Berlin.Starke Resonanz auf den Fußballgipfel zwischen Deutschland und Brasilien: Das Berliner Testspiel der beiden Nationalteams, das die die Südamerikaner mit 1:0 für sich entschieden, verfolgten am Dienstagabend im ZDF ab 20.50 Uhr 12,08 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 38,0 Prozent.

Mit dem Sieg gelang Brasilien eine kleine Revanche für die 1:7-WM-Halbfinalpleite gegen Deutschland im Sommer 2014. Bereits die Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr interessierte 7,79 Millionen Zuschauer (27,2 Prozent). Wegen des Fußballspiels kam das ZDF auf einen Tagesmarktanteil von 21,0 Prozent.

Die Konkurrenz musste sich daher mit deutlich geringeren Quoten zufrieden geben. Als recht robust erwiesen sich dennoch die ARD-Serien. Der Dauerbrenner „Um Himmels Willen“ mit Janina Hartwig und Fritz Wepper kam um 20.15 Uhr auf 4,61 Millionen Zuschauer (14,2 Prozent) und die Krankenhaus-Soap „In aller Freundschaft“ ab 21 Uhr immerhin noch auf 4,33 Millionen (12,7 Prozent).

Danach folgte am Hauptabend auf Platz drei schon ZDFneo mit der Wiederholung des „Friesland“-Krimis „Der blaue Jan“, den 1,69 Millionen Menschen (5,1 Prozent) einschalteten. Auf die Wiederholung der RTL-Sitcom „Doctor's Diary“ aus dem Jahr 2009 mit Diana Amft entfielen 1,57 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent).

Die Vox-Doku-Soap „Hot oder Schrott - Die Allestester“ sahen 1,29 Millionen Zuschauer (4,0 Prozent), die RTL-II-Reportage „Reeperbahn privat“ 1,09 Millionen (3,3 Prozent), die Sat.1-Komödie „Dating Alarm“ mit Tom Beck 1,05 Millionen (3,2 Prozent) und die ProSieben-Zeichentrickserie „Die Simpsons“ 0,91 Millionen (2,9 Prozent).

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,3 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,9 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,0 Prozent), Vox (4,9 Prozent), ProSieben (4,2 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent), RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht