MyMz

60 Jahre Komödienstadel: Die Jubiläumsnacht - Sa. 19.10. - BR: 22.00 Uhr

Auf der Volksbühne "dahoam"

Der "Dahoam is dahoam"-Darsteller Tommy Schwimmer und einige seiner Lansinger Kollegen, die unlängst erst selbst in einer "Komödienstadel"-Produktion mitspielten, führen durch eine lange Hommage-Nacht, die an die Erfolge der urigen Volkstheater-Reihe im BR erinnert.

  • Der "Dohoam is dahoam"-Darsteller Tommy Schwimmer moderiert die lange "Komödienstadel"-Nacht. Foto: 2019 Getty Images/Hannes Magerstaedt
  • 1959 feierte der "Komödienstadel" des Bayerischen Rundfunks Premiere. Noch heute zeigt das Format volkstümliche Mundartstücke. Foto: BR / Foto Sessner
  • Gustl Bayrhammer wurde mit der Kinderserie "Meister Eder und sein Pumuckl" bekannt, war aber auch ein beliebter "Komödienstadel"-Darsteller. Foto: NDR/BR/Infafilm
  • Elmar Wepper spielte einst im "Komödienstadel"-Film "Die Tochter des Bombardon" mit. Foto: 2017 Getty Images/Matthias Nareyek

Es ist die bekannte, oft etwas hölzern wirkende Tür-auf-Tür-zu-Dramatik gepaart mit dem unverwechselbaren, im Freistaat auch gern mal als "hinterfotzig" bezeichneten Humor, die den ungebrochenen Charme der "Komödienstadel"-Reihe ausmacht. Was Fans besonders lieben: Hier glänzten schon immer die großen, kernigen Typen aus der vielgestaltigen weißblauen Schauspielerszene und brachten es zu großer Beliebtheit in urigen Rollen. So darf man sich in der großen BR-Festprogrammierung "60 Jahre Komödienstadel: Die Jubiläumsnacht" auf ein Wiedersehen mit Volksschauspiel-Idolen wie "Meister Eder" Gustl Bayrhammer, die legendäre Karl-Valentin-Gattin Liesl Karlstadt sowie Erni Singerl, Beppo Brehm, Maxl Graf und Erni Singerl freuen.

Allerdings sind die Traditionslinien nie abgerissen. Das sieht man klar an der Freude, mit der Schauspieler sowie Kabarettisten wie Dieter Fischer, Maria Peschek, aber auch immer noch sehr präsente TV-Stars wie Elmar Wepper und zuletzt weite Teile des "Dahoam is dahoam"-Ensembles in der aktuellen Komödienstadel-Produktion "Ein Bayer in der Unterwelt" mit Bernhard Ulrich, Sophie Reiml, Schwimmer, Hermann Giefer, Ursula Erber und Ferdinand Schmidt-Modrow vor der Kamera agieren.

Für die große Jubiläumsnacht zeigt der BR am Samstagabend und in der folgenden Samstagnacht fünf ausgewählte "Komödienstadel"-Produktionen am Stück. Den Anfang macht um 22.05 Uhr die Aufzeichnung von "Odel verpflichet" aus dem Jahr 2018 - mit Dieter Fischer, Heide Ackermann, Maria Peschek, Winfried Hübner und weiteren Volksschauspieler-Größen. Danach folgt um 23.30 Uhr "Die Tochter des Bombardon" von 1982, in dem Gustl Bayerhammer alias Bombardon versucht, sich und seine Altherren-Blaskapelle gegen die Rockband des Bandleaders Wastl, gespielt von Elmar Wepper, zu behaupten.

Im Anschluss daran zeigt der BR um 1.15 Uhr in der Nacht den allerersten Komödienstadel aus dem Jahr 1959 "Der zerbrochene Kruag" und "Späte Entdeckung" mit Liesl Karlstadt, Ludwig Schmid-Wildy und weiteren namhaften Darstellern. In der "Josef Filser"-Aufführung aus dem Jahr 1972, zu sehen ab 2.35 Uhr haben sich die Macher des Komödienstadels Ludwig Thomas' berühmte politische Satire vorgenommen, in der unter anderem Erni Singerl, Beppo Brem und Max Gießer glänzen.

Und zum Abschluss der Jubiläumsnacht gibt's um 4.10 Uhr - fast schon wieder passend zur unchristlichen Uhrzeit - den Komödienstadel "Wenn der Hahn kräht" zu sehen. Das Stück wurde 1985 live von der Funkausstellung in Berlin gesendet. Maxl Graf spielt darin einen fensterlnder Bürgermeister, der panisch versucht, seine nächtlichen Avancen zu vertuschen.

Krönendes Finale der Gesamt-Verneigung vor dem Komödienstadl wird dann am Folgetag die Ausstrahlung der neuen Produktion "Ein Bayer in der Unterwelt" sein, die das BR-Fernsehen am Sonntag, 20. Oktober, um 20.15 Uhr zeigt. Darin stehen die bereits erwähnten "Dahoam is dahoam"-Darteller für ein teuflisch unterhaltsames Spiel auf der Bühne. Die Rolle von "Lord Luzifer, der Jüngere" übernimmt Tommy Schwimmer.

Rupert Sommer

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht