MyMz

Ehemaliger Skirennfahrer

"Ein echtes bayerisches Aushängeschild": Felix Neureuther wird ARD-Experte

Wenige Monate nach seinem Karriereende kehrt Felix Neureuther zurück zum Skirennsport. Ab kommendem Winter wird der 35-Jährige als Experte für die ARD tätig sein.

  • Ab kommender Saison wird Felix Neureuther Ski-Experte bei der ARD und beim BR. "Als BR-Sportchef Christoph Netzel mich gefragt hat, ob ich Lust hätte, Experte bei der ARD zu werden, hatte ich sofort Bock darauf, denn im Ersten ist der Skisport einfach dahoam!", bekundete der Ex-Profi seine Vorfreude. Foto: BR / Lisa Hinder
  • BR-Sportchef Christoph Netzel bescheinigte Felix Neureuther (Bild), er sei "ein echtes bayerisches Aushängeschild". Als Experte im alpinen Ski-Weltcup tritt er die Nachfolge von Maria Höfl-Riesch an. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Mit 13 Weltcupsiegen ist Felix Neureuther der erfolgreichste deutsche Skirennfahrer der Geschichte. Im März jedoch beendete der 35-Jährige nach zahlreichen Verletzungen seine große Karriere, während der er insgesamt fünf Medaillen bei Weltmeisterschaften einheimste. Trotz seines Abschieds von der Piste müssen die Skifans auch in der kommenden Saison nicht auf den sympathischen Garmisch-Partenkirchener verzichten. Wie die ARD am Donnerstag bekanntgab, übernimmt Neureuther ab sofort als Experte im alpinen Ski-Weltcup. Er folgt auf Maria Höfl-Riesch und wird sowohl bei Übertragungen der ARD als auch des BR eingesetzt. "Als BR-Sportchef Christoph Netzel mich gefragt hat, ob ich Lust hätte, Experte bei der ARD zu werden, hatte ich sofort Bock darauf, denn im Ersten ist der Skisport einfach dahoam!", bekundete der Ex-Profi seine Vorfreude.

Zu seinen Aufgaben als Experte zählt er, Geschichten über die "guten Typen" im Skisport zu erzählen, die sonst unter einer Maske stecken. "Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen", kündigte Neureuther an. Wichtig sei ihm auch die fachliche Einordnung: "Natürlich wird die skisportliche Analyse nicht zu kurz kommen - aber hoffentlich nicht schulmeisterlich, sondern aufbauend und fair, menscheln soll es immer." Wie schon seine Eltern Christian Neureuther und Rosi Mittermaier geht der 35-Jährige nun also zum Fernsehen, was er mit einem Augenzwinkern kommentierte: "Und jetzt kommt der Bua".

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zeigte sich zuversichtlich, dass Neureuther auch in seiner neuen Tätigkeit eine gute Figur abgeben wird: "Mit seiner Erfahrung gepaart mit seinem enormen Hintergrundwissen und seiner sympathischen Art wird es ihm gelingen, unseren Zuschauern tiefe, spannende und persönliche Einblicke in die Welt des Alpin-Sports zu geben." BR-Sportchef Christoph Netzel hob die Beliebtheit des Ex-Skifahrers hervor: "Er begeistert den Siebenjährigen genauso wie dessen 77-jährige Oma." Außerdem sei er "ein echtes bayerisches Aushängeschild".

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht