MyMz

"Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding"

Immer wieder freitags: TELE 5 strahlt ein Jahr lang den selben Film aus

"Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding" feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Der TV-Sender TELE 5 würdigt die kultige Ruhrpott-Komödie auf eine ganz besondere Art.

Total gaga, aber irgendwie auch ganz schön lässig: TELE 5 strahlt zum Jubiläum jeden Freitag den Film
Total gaga, aber irgendwie auch ganz schön lässig: TELE 5 strahlt zum Jubiläum jeden Freitag den Film "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding" mit Schlucke (Martin Semmelrogge, links), Andy (Markus Knüfken, Mitte) und Keek (Oliver Korittke) aus. Foto: TELE 5 / Telepool

Die Ruhrpott-Komödie "Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding" wird in diesem Jahr 20 Jahre alt und hat als echter Kultstreifen nach wie vor eine große Fangemeinde. Kein Wunder, dass TELE 5 den Film von Regisseur Peter Thorwarth nun mit einem ganz besonderen und vor allem verrückten Jubiläumsgeschenk ehrt: Der Sender strahlt den einstigen Kinohit mit Oliver Korittke, Markus Knüfken und Ralf Richter ein Jahr lang jede Woche in der Nacht von Freitag auf Samstag aus.

Am Freitag, 23. August, zeigt TELE 5 zunächst die Gangsterkomödie zur besten Sendezeit und startet nach der "SchleFaZ"-Reihe ab 1.00 Uhr mit jeder Menge Bonusmaterial in das "Bang Boom Bang - D-Movies Spezial". Doch dann geht's erst richtig los: Ab dem 30. August strahlt TELE 5 jeden Freitag den Film aus - ein Jahr lang, also ganze 52-mal. "Ich glaube 'Bang Boom Bang' ist voll mit Charakteren, die auf den ersten Blick völlig skurril erscheinen - fast schon realitätsfern. Aber dann entsteht so was Menschliches, irgendwie Lebendigeres - mit dem Humor eines typischen Menschenschlags mitten aus dem Ruhrgebiet steckt plötzlich viel mehr echtes Leben drin", ließ sich Filmemacher Thorwarth zitieren. "Erzählt wird eben nicht einfach eine weitere Geschichte über Kleinkriminelle und ihre Machenschaften, sondern ein Film über fast ganz normale Menschen."

"Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding" ist der Auftaktfilm der "Unna-Trilogie" von Peter Thorwarth. In weiteren Rollen sind Martin Semmelrogge, Alexandra Neldel, Til Schweiger oder Ingolf Lück zu sehen. Zur Trilogie zählen außerdem die beiden Filme "Was nicht passt, wird passend gemacht" (2002) und "Goldene Zeiten" (2006).

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht