MyMz

ZDFzeit: Penny oder Netto? - Di. 08.10. - ZDF: 20.15 Uhr

Kurioses vom Discounter

ZDF-Fernsehkoch Nelson Müller deckt im Vergleichstest Ungereimtheiten in den Herkunftsnachweisen der großen deutschen Discounter-Ketten nach.

  • Die Discounter setzten oft auf Regionalitätsversprechen. Doch Nelson Müller deckt Ungereimtheiten auf. Foto: ZDF/Julia Feldhagen
  • Viele Eigenmarken von Penny und Netto werden oft in denselben Fabriken hergestellt und nur unterschiedlich verpackt. Foto: ZDF/Julia Feldhagen
  • Sternekoch Nelson Müller prüft die Lebensmittelangebote der beiden großen Discounter-Ketten. Foto: ZDF/Julia Feldhagen
  • Wie "regional" sind die Produkte wirklich? Das will Nelson Müller herausfinden. Foto: ZDF/Julia Feldhagen

Jetzt will es Sternekoch Nelson Müller aber ganz genau wissen. In dem neuen Primetime-Vergleichstest "ZDFzeit: Penny oder Netto?" nimmt er die großen deutschen Discounter-Ketten, ihre Preispolitik, die Produktqualität und vor allem die Herkunftsangaben bei Eigenmarken unter die Lupe. Immerhin trommeln beide Häuser in der Werbung für Lebensmittel mit dem modernen Modebegriff der "Regionalität", der vielen Kunden wichtig ist.

Doch was Müller herausfindet, dürfte viele Einkäufer stark irritieren: So kann etwa der Aufdruck "Hergestellt in Bayern" bedeuten, dass sich in der Wurst Fleisch aus halb Europa befindet. In deinem Produkt konnte der Lebensmittelexperte sogar Puten-Bestandteile aus Chile nachweisen. Spannend wird's wieder in der Blindverkostung: Dabei nimmt sich das ZDF diesmal unter anderem die Discounter-Eigenmarken für Süßigkeiten vor. Kurioser Fakt am Rande: Einige dieser Produkte werden in derselben Fabrik hergestellt - einmal für Penny, einmal für Netto.

Rupert Sommer

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht