MyMz

Sorry für alles - Mi. 07.08. - ZDF: 20.15 Uhr

Lass dich überraschen - die neue ZDF-Show

Jan Böhmermann durfte sich unlängst erst im ZDF-Hauptprogramm mit seiner "Lass dich überwachen"-Show ausprobieren. Nun geht Steven Gätjen mit einer aufwendig vorbereiteten Versteckte-Kamera-Variante zweimal testweise auf Sendung.

  • Ein bisschen "Truman Show" im ZDF-Hauptprogramm: Moderator Steven Gätjen gibt den Spielleiter in einer perfiden Realitätsinszenierung. Foto: ZDF/Sascha Baumann
  • Moderator Steven Gätjen führt die Show-Kandidaten durch eine Sendung, die sie aller Voraussicht nach stark verwirren dürfte. Foto: ZDF/Sascha Baumann

Das Grundprinzip der durchaus perfiden Inszenierung ist jenes des Oscar-Preisträgerfilms "Truman Show": Die Kandidaten, die bei der neuen ZDF-Show "Sorry für alles" ins Rennen geschickt werden, erleben einen Monat lang wirklich nicht ganz alltägliche Situationen - und können noch gar nicht ahnen, dass alles nur heimlich für sie arrangiert wurde. Freunde, Verwandte sowie das Arbeitsumfeld müssen dafür natürlich eingeweiht sein, und die Technik mit vielen "versteckten Kameras" schnurrt im Hintergrund wie perfekt. Doch dann geraten sie völlig überraschend in ein TV-Studio und sind nun vor den Augen der Öffentlichkeit gefordert. Moderator Steven Gätjen will herausfinden, wie gut sie sich an das Erlebte erinnern können und wie sehr die Kandidaten sich auf ihr Bauchgefühl und den inneren Kompass für Richtung und Falsch verlassen können.

Ein anspruchsvolles TV-Experiment, dem das ZDF im Sommer zunächst einmal zwei Chancen einräumt. Die zweite "Sorry für alles"-Ausgabe wird am Mittwoch, 14. August, um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Rupert Sommer

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht