MyMz

Aktuelle DVD- und Blu-ray-Tipps

Mit Carl Mørck auf Nazi-Jagd: Das sind die DVD-Highlights der Woche

"Verachtung", "Anna" und "Roads": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

  • Und wieder zelebriert der Kopenhagener Cop Carl Mørck seine schlechte Laune: "Verachtung" ist die vierte Verfilmung eines Krimis von Jussi Adler-Olsen. Foto: Warner
  • Sein Kollege Assad (Fares Fares, links) will Kommissar Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) verlassen: Dass der Versetzungswunsch etwas mit seinen Launen zu tun haben könnte, kommt dem Griesgram nicht in den Sinn. Foto: Warner / Henrik Ohsten
  • Nach finanziellen Desastern wie "Valerian und die Stadt der tausend Planeten" kehrt Luc Besson mit dem Actionthriller "Anna" zu seinen "Nikita"-Wurzeln zurück - und zwar origineller, als zu erwarten war. Foto: Studiocanal
  • Anna (Sascha Luss) durchläuft beim KGB eine Ausbildung als Attentäterin. In Paris tarnt sie sich als Model. Foto: Studiocanal / Shanna Besson
  • Mit "Roads" schafft Sebastian Schipper nach "Victoria" erneut ein moralinfreies Porträt junger Menschen. Foto: Studiocanal
  • Beste bekiffte Freunde: Gyllen (Fionn Whitehead, rechts) und William (Stéphane Bak) genießen den Rausch. Foto: Studiocanal

Allein in Deutschland haben sich die Kriminalromane des Dänen Jussi Adler-Olsen millionenfach verkauft. Auch im Rest der Welt hat sich der Autor längst in eine Riege hochgearbeitet, zu der auch die verstorbenen Kollegen Stieg Larsson und Henning Mankell gehören. Bei einer solch erfolgreichen Buchreihe schienen Filmadapationen nur eine Frage der Zeit zu sein. Nach "Erbarmen" (2014), "Schändung - Die Fasanentöter" (2015) und "Erlösung" (2016) schaffte es dieses Jahr mit "Verachtung" bereits die vierte Verfilmung in die Kinos. Nun erscheint der neueste Fall von Ermittler Carl Mørck auch fürs Heimkino, ebenso wie der knallharte Thriller "Anna" und das deutsche Roadmovie "Roads".

"Verachtung" (VÖ: 5. Dezember)

Neuer Fall für den griesgrämigen Ermittler Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und seinen Kollegen Assad (Fares Fares): Als die Ermittler des Sonderdezernats Q drei mumifizierte Leichen finden, führen ihre Nachforschungen sie in eine Frauenklinik, wo einst schreckliche Menschenexperimente durchgeführt wurden. Außerdem bekommen es die Polizisten mit Nazis zu tun, die sich als "Herrenrasse" sehen und nach der "Vernichtung unwerten Lebens" streben. Wie sich der Krimifall in "Verachtung" zu einem gesellschaftlich relevanten Thema auffächert, mag nicht immer nachvollziehbar sein. Doch in Verbindung mit dem aktuellen politischen Kontext verursachen Aspekte wie Rassenwahn und Zwangssterilisierung von Eingewanderten einen dicken Kloß im Hals.

Preis DVD: circa 12 Euro

DNK, 2018, Regie: Christoffer Boe, Laufzeit: 119 Minuten

"Anna" (VÖ: 28. November)

Der Job als Model ist Tarnung, eigentlich ist Anna (Sasha Luss) Attentäterin. Aber für wen? Und wann - und warum? Regisseur Luc Besson experimentiert in "Anna" mit diesen Fragen eher klug und kühn als brutal. Mit dem durchaus innovativen Ansatz erinnert das neue Werk des Filmemachers an eines seiner alten, "Lucy". Das Ergebnis ist durchaus faszinierend, besonders dank der toll aufspielenden Newcomerin Sasha Luss. Dem Zuschauer verlangt der Film, der weder ganz Arthouse noch bloßer Blockbuster ist, mit diversen Zeitsprüngen einiges ab.

Preis DVD: circa 13 Euro

FR, 2019, Regie: Luc Besson, Laufzeit: 114 Minuten

"Roads" (28. November)

Der junge Brite Gyllen (Fionn Whitehead) sucht in Frankreich seinen leiblichen Vater, der Kongolese William (Stéphane Bak) seinen Bruder. Gemeinsam brechen sie zu einem Roadtrip durch ein Europa im Zeichen der Flüchtlingskrise auf. "Roads" klingt wie dröges Politkino, ist tatsächlich aber ein berührender Coming-of-Age-Film über zwei 18-jährige Jungs. Wie schon in "Victoria" zeigt Regisseur Sebastian Schipper erneut die ambivalenten Lebenswelten junger Menschen. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsdebatte zeichnet sein wundervolles Roadmovie ein grenzüberschreitendes Porträt getriebener Teenager.

Preis DVD: circa 13 Euro

D/FR, 2018, Regie: Sebastian Schipper, Laufzeit: 95 Minuten

Julian Weinberger

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht