MyMz

Aktenzeichen XY... ungelöst - Mi. 28.08. - ZDF: 20.15 Uhr

Mord am Arbeitsplatz

Rudi Cerne bittet im ZDF-Fahndungsklassiker erneut um Mithilfe bei bislang ungelösten Fällen.

  • Das Haus war gut gesichert. Trotzdem gelang es drei Tätern unbemerkt einzudringen. Ihr Vorteil: Sie kannten die Gewohnheiten Ihrer Opfer und schlugen im günstigen Moment zu. Foto: ZDF / SaskiaPavekP
  • Eingesperrt im Keller begannen bange Minuten für eine Frau. Sie wusste nicht, was die Täter mit ihrem Mann vorhaben. Foto: ZDF / SaskiaPavekP
  • Quotengarant und Freund der Kriminalpolizei: Rudi Cerne bittet wieder die Fernsehzuschauer um Mithilfe beim Lösen von noch offenen Kriminalfällen. Foto: ZDF / Nadine Rupp

In der neuen Ausgabe des ZDF-Fahndungsklassikers "Aktenzeichen XY ... ungelöst" bittet Rudi Cerne die Zuschauer ein weiteres Mal um die Mithilfe bei der Aufklärung besonders perfider Verbrechensfälle. Die meiste Aufmerksamkeit dürfte diesmal das schockierende Schicksal einer jungen Frau auf sich ziehen. Gerade erst hatte sie bei ihrer neuen Stelle in einem Reisebüro angefangen. Aber nur für einen Monat wähnte sie sich in ihrem Traumberuf. Dann schlug der Täter zu. Die junge Frau wurde an ihrem Arbeitsplatz ermordet.

Noch tappt die Polizei in diesem Fall im Dunkeln. Ein nachgestellter Film über die Bluttat soll helfen, dass sich mögliche Zeugen an eine Beobachtung - und sei es auch nur eine Kleinigkeit - erinnern könnten. In einem weiteren Fall beschäftigt sich Moderator Rudi Cerne mit dem Überfall eines Räuber-Trios auf zwei Ehepaare. Während der Tat schließen die Täter ein Opfer in einen kleinen Lagerraum ein. Es beginnen bange Minuten für die Frau, die nicht weiß, was die Täter mit ihrem Mann und den anderen Hausbewohnern vorhaben.

Andreas Schoettl

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht