MyMz

Neue Sendung am Vorabend

SAT.1 zaubert Show-Überraschung aus dem Ärmel: Luke Mockridge kommt jetzt täglich

In Zeiten der Corona-Quarantäne zaubert SAT.1 eine neue Show aus dem Ärmel und sendet nun täglich "Luke, allein zuhaus".

"Wenn Deutschland zuhause bleibt, bleibt Luke Mockridge auch zu Hause": Der Comedian hat eine neue Show bei SAT - sie kommt täglich am Vorabend, ohne Publikum, versteht sich. Foto: SAT.1/Boris Breuer

Die Corona-Pandemie zwingt aktuell zahlreiche Menschen dazu, zu Hause zu bleiben. Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es wenige, viele werden von Langeweile geplagt. Keine Disco, keine Konzerte, keine Events - nichts geht mehr. Nur Fernsehen, das geht natürlich immer. Auch SAT.1 will der steigenden Nachfrage nun begegnen und zaubert mitten in der Entertainment-Krise ein neues Format aus dem Ärmel: "Luke, allein zuhaus". Wie der Sender nun bekannt gab, wird Comedian Luke Mockridge ab kommendem Montag, dem 23. März, eine einstündige Live-Show moderieren, die in der eigentlich als brutal umkämpft geltenden Vorabend-Schiene, montags bis freitags, um 18 Uhr, gesendet wird. Wenn nicht jetzt, wann dann, scheint man sich zu denken. Oder: "Wenn Deutschland zu Hause bleibt, bleibt Luke Mockridge auch zu Hause", heißt es in der offiziellen Pressemeldung.

Produziert wird die Show in einem kleinen, improvisierten Studio - natürlich ohne Publikum. Von der Couch aus nimmt Luke Kontakt zu den Zuschauern auf: Was machen die Menschen, damit ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt? Was machen Promis in Quarantäne anders als sonst? "Vielleicht schaffen wir es, das deutsche Pendant zum italienischen Balkon zu werden! Ein bisschen Happy-Go-Lucky-live-Gefühl mit Musik, Talk, Schalten um die Welt und die Herausforderung, nicht nur jeden Tag zu senden, sondern irgendwie gemeinsam durch diese schwierige Zeit zu kommen! Ich mach's, solang man mich lässt!", so fasst der Comedian sein lässiges Konzept zusammen.

Die Format-Idee ist aus der aktuellen Situation heraus entstanden und erst einmal vorübergehend geplant. Die für diesen Sendeplatz bestimmten Ermittler-Shows "Richter und Sindera" sowie "Grünberg und Kuhnt" werden zu einem späteren Zeitpunkt starten. "In diesen Zeiten ist Live-Fernsehen besonders wichtig", betonte Senderchef Kaspar Pflüger, "auf dass das unbedingt wichtige zu Hause-Sein leichter und schöner wird. Danke Luke, dass du mit uns diese wunderbare, anarchische Show aus deinem improvisierten Studio machst."

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht