MyMz

ARD-Sonntagskrimi

Studie enthüllt: Das "Gehalts"-Ranking der "Tatort"-Ermittler

Die Beliebtheitsrankings der "Tatort"-Kommissare waren gestern. Ein Finanzdienstleister errechnete jetzt das Gehalt, das den Ermittler im wahren Leben zustünde - und deckt dabei gravierende Unterschiede auf.

  • Führt nicht nur die Beliebtsheitsrankings der "Tatort"-Ermittler an: Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers). Gemäß einer Studie würde Boerne mit 6.660 Euro brutto im Monat das höchste Gehalt aller "Tatort"-Teams einstreichen. Foto: WDR / Markus Tedeskino
  • Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) würde im wahren Leben nicht so gut verdienen wie sein Kollege Boerne (Jan Josef Liefers). Von den 4.890 Euro brutto monatlich ließe sich aber gewiss gut leben. Foto: ARD / WDR / Martin Menke
  • Auch das Kölner Ermittler-Duo Freddy Schenk (Dietmar Bär, links) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) platziert sich in der Gehaltsrangliste weit vorne. Während Schenk 4.530 Euro brutto monatlich einstreichen würde, dürfte sich Ballauf sogar über 5.010 Euro freuen. Foto: WDR / Thomas Kost
  • In Franken ermittelt seit 2015 Kommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel). Im wahren Leben würde sie für ihre Arbeit mit 4.440 Euro monatlich entlohnt und führt damit die Gehaltsliste der Frauen an. Foto: BR / Julia Müller
  • Seit 2018 unterstützt Mila Sahin (Almila Bagriacik) ihren Kollegen Borowski (Axel Millberg) in Kiel. In punkto Gehalt sortiert sich der "Tatort"-Neuling mit 2.630 Euro brutto am Ende der fiktiven Gehaltsrangliste der Kommissare ein. Foto: NDR / Christine Schroeder

Seit 17 Jahren leitet Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) die Rechtsmedizin im Münster-"Tatort". Zum Leidwesen des Kripo-Ermittlers Frank Thiel (Axel Prahl) mischt sich der notorische Besserwisser aber auch regelmäßig in die Mordermittlungen ein. Mehr Gefallen an den Kabbeleien des ungleichen Duos finden da schon die Krimi-Fans vor den TV-Bildschirmen. Thiel und Boerne führen seit Jahren die Beliebtheitslisten der "Tatort"-Kommissare an und fahren regelmäßig Rekordeinschaltquoten ein. Auch in einer neuen Studie nimmt Boerne nun den Spitzenplatz ein. Einer Untersuchung des Finanzdienstleisters Vexcash zufolge wäre Boerne der bestverdienende Ermittler aller "Tatort"-Teams. Demnach würde der Rechtsmediziner im wahren Leben einen Bruttoverdienst von 6.660 Euro monatlich einstreichen - und könnte sich damit seine Vorliebe für edle Autos problemlos leisten.

Zum ersten Verfolger auf der Gehaltsliste klafft eine deutliche Lücke. Der Nürnberger Ermittler Felix Voss (Fabian Hinrichs) würde sich über die 5.160 Euro brutto monatlich aber wohl auch nicht beklagen. Auf den Plätzen folgen Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) Frank Thiel und Freddy Schenk, die allesamt deutlich über 4.000 Euro verdienen würden. Die erste Frau aus der Liste folgt auf dem sechsten Platz mit der Nürnberger Kommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel), die ein Gehalt von 4.440 Euro einstreichen würde. Schlusslicht der Liste, die insgesamt 41 Kommissare umfasst, ist die Kielerin Mila Sahin (Almila Bagriacik) mit einem Bruttoverdienst von 2.630 Euro.

Um die Gehälter der "Tatort"-Ermittler im wahren Leben berechnen zu können, wurden einige Parameter berücksichtigt. Dazu zählen neben dem Dienstgrad auch die Berufserfahrung. Am längsten dabei ist Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), die in Ludwigshafen seit beinahe 30 Jahren auf Verbrecherjagd geht. Entscheidend bei der Kalkulation war auch der Polizeizuschlag, der ebenso wie die Gesamtbesoldung von Bundesland zu Bundesland variiert.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht