MyMz

Batwoman

Tragischer Unfall am Serien-Set: "Batwoman"-Produktionsassistentin gelähmt

Bei Dreharbeiten für die US-TV-Serie "Batwoman" hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Die Poduktionsassistentin Amanda Smith wurde in Vancuver (Kanada) vom Auslegerarm eines Krans am Kopf getroffen und ist derzeit von der Taille abwärts gelähmt.

Ruby Rose (Foto) spielt in der US-Serie
Ruby Rose (Foto) spielt in der US-Serie "Batwoman" die Hauptrolle. Am Drehset der Serie ereignete sich nun ein schwerer Unfall. Foto: Warner Bros. Entertainment, Inc

"Sie saß einfach da und es hat sie von oben getroffen!" Tyler Mazzucco, Arbeitskollege der bei Dreharbeiten zur US-Superhelden-Serie "Batwoman" verunglückten Amanda Smith war fassungslos, als er der "Vancouver Sun" vom Unglück berichtete. Demnach saß Smith während der Vorbereitungen für eine Drehsequenz in Vancouver mit dem Rücken zu einem Arbeitskran und wurde vom sich absenkenden Auslegerarm am Kopf getroffen. "Wegen des Lärms am Set konnte Amanda die Maschine nicht hören."

Smith wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und an der Wirbelsäule notoperiert. Derzeit ist sie von der Taille abwärts gelähmt. Ob Hoffnung auf Geneseung und Herstellung der vollständigen Beweglichkeit besteht, ist noch unklar und muss sich während einer Therapie weisen. Für Amanda Smith wurde ein Hilfsfond gegründet, auf dem Kollegen und Fans bereits über 60.000 Euro eingezahlt haben.

Mittlerweile sind die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie mit der Australienerin Ruby Rose in der Titelrolle eingestellt. Allerdings nicht wegen des tragischen Unfalls: Zwei Tage nach dem Unglück wurde die Produktion aufgrund der Verbreitung des Coronavirus auf unbestimmte Zeit unterbrochen.

"Batwoman" läuft in den USA seit vergangenem Jahr beim Netzwerk The CW. In Deutschland ist die Serie bei Amazon Prime Video abrufbar.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht