MyMz

Via Facebook

Von wegen "Staatsfernsehen": ZDF bezieht Stellung

Auf Facebook stellt sich das ZDF seit geraumer Zeit den Fragen seiner Nutzer. Auf den Vorwurf, der Sender sei Staatsfernsehen, folgte nun ein klares Statement.

Das ZDF wies auf seinem offiziellen Facebook-Kanal den Vorwurf des Staatsfernsehens zurück. Der Sender entscheide selbst über die Berichterstattung und werde vom Staat
Das ZDF wies auf seinem offiziellen Facebook-Kanal den Vorwurf des Staatsfernsehens zurück. Der Sender entscheide selbst über die Berichterstattung und werde vom Staat "weder kontrolliert noch finanziert", so das Statement des ZDF. Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Auf der offiziellen Facebookseite des ZDF werden regelmäßig ausgewählte Kommentare oder Fragen von Usern gepostet und mit Erklärungen und Antworten des Senders versehen. Die Nutzerin Conni S. kreidete dem ZDF nun konkret an, was in ähnlicher Form sehr häufig in den Kommentarspalten zu lesen ist: nämlich "die Kritiker der jetzigen Politik kleinzuhalten". Sie betonte: "Wir brauchen keine Belehrungen vom Staatsfernsehen."

Das ZDF entgegnete in seinem Post, dass in Deutschland kein Staatsfernsehen existiere. Stattdessen würden ZDF, ARD und Deutschlandradio als öffentlich-rechtliche Medien "selbst über ihre Berichterstattung entscheiden". Der Staat spiele weder in der Kontrolle der Inhalte noch in der Finanzierung eine Rolle. "Grundlage dafür ist das Grundgesetz", unterstrich das ZDF. Außerdem traf der Sender eine klare Aussage über seine Aufgaben: "Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist verpflichtet, unabhängig und ausgewogen zu berichten." Ob und wie das ZDF diese Aufgabe erfülle, werde von Gremien unter die Lupe genommen, "in denen viele verschiedene gesellschaftliche Gruppen vertreten sind".

Bei den Facebook-Usern scheint das ZDF mit dem Thema einen Nerv getroffen haben. Schon wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Posts waren darunter mehr als 800 Kommentare zu lesen. Eine Nutzerin schrieb: "Liebes ZDF, es ist bewundernswert, wie Sie sich um eine Antwort bemühen für jemanden, den das nicht im mindesten interessiert. Conni & Co. haben ihre vorgefertigte Meinung, und Ihre Antwort wird daran nichts ändern." Ein anderer entgegnete: "Unabhängig? Ha, selten so gelacht!" In die gleiche Kerbe schlug ein dritter Kommentar: "Man kann sich's auch schön reden ... Die Finanzierung ist ein Verbrechen am deutschen Bürger."

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht