MyMz

2019! Menschen, Bilder, Emotionen - So. 08.12. - RTL: 20.15 Uhr

Wer waren die wichtigsten Menschen des Jahres?

Den großen Fernseh-Reigen mit Jahres-Rückblicken beginnt RTL. Gäste und Themenauswahl der Günther Jauch-Show können sich allerdings sehen lassen.

  • Günther Jauch und RTL sind für den ersten großen Jahresrückblick 2019 verantwortlich. Die Show läuft am Sonntag, 8. Dezember, um 20.15 Uhr. Erst am Donnerstag, 19. Dezember, 22.15 Uhr, lädt Markus Lanz zum ZDF-Pendant "Menschen 2019". Foto: TVNOW / Frank Hempel
  • Julius Weckauf, der im Kinohit "Der Junge muss an die frische Luft" den jungen Hape Kerkeling spielt, ist eine der Entdeckungen des Jahres 2019 - und zu Gast bei Günther Jauch. Foto: 2018 Getty Images/Hannes Magerstaedt
  • Der Deutsche Niklas Kaul, 21, gewann als jüngster Weltmeister aller Zeiten die Goldmedaille im Zehnkampf bei der Leichtathletik-WM in Doha. Foto: 2019 Getty Images/Maja Hitij
  • Oliver Pocher und seine Frau Amira Aly sind gerade Eltern geworden. Pocher, der bereits drei Kinder aus der Beziehung mit Sandy Meyer-Wölden in die Beziehung mitbringt, wird beim RTL-Jahresrückblick "Bohemian Rhapsody" von Queen singen. Foto: 2019 Getty Images/Matthias Nareyek
  • Sarah Connor war schon zum Jahresschluss 2015 zu Gast bei Günther Jauch. Klingt nach einer festen Partnerschaft. 2019 gab es ein neues Album - und wieder eine Einladung. Foto: 2015 Getty Images

Jeder Mensch ist ein Stück weit Nostalgiker, weshalb Jahresrückblicke seit der Erfindung der Flimmerkisten zu den wiederkehrenden Riten im Dezember gehören. Der Sender RTL und sein Starmoderator Günther Jauch wollen auch in diesem Jahr wieder die ersten sein, die 2019 Revue passieren lassen. Dabei ist der Moderator passenderweise selbst ein "Mann des Jahres" - wurde er doch kürzlich von den einflussreichsten aller Gastro-Kritiker, Gault&Millau, für sein gerade erst eröffnetes Potsdamer Restaurant "Kellermann" zum "Gastronom des Jahres" gekürt. In der Öffentlichkeit noch präsenter waren jedoch die Gäste des 63-Jährigen: Meck-Pomm Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die Sommer ihre Brustkrebserkrankung öffentlich machte, wird in "2019! Menschen, Bilder, Emotionen" von sich, aber auch dem vor allem für "ihre" SPD dramatischen politischen Jahr 2019 erzählen.

Sensations-Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul ist ebenso in der Show wie Comedian Oliver Pocher, der gerade zum vierten Mal Vater geworden ist. Anlass des Besuches ist jedoch nicht seine Fruchtbarkeit, sondern das Abfeiern des Kinohits "Bohemian Rhapsody", der vier Oscars gewann und dessen titelgebende - und extrem schwer zu singende Hymne - von Pocher selbst vorgetragen wird. Die bessere Stimme dürfte allerdings ein weiterer Musikgast namens Sarah Connor mitbringen. Sie wird ihr Lied "Vincent" singen, das von einem schwulen Jungen erzählt. Wegen Textzeilen wie "Vincent kriegt keinen hoch, wenn er an Mädchen denkt" trauten sich einige Radiosender nicht, den Titel zu spielen.

Darüber hinaus begrüßt Günther Jauch den 98-jährigen Holocaust-Überlebenden Leon Schwarzbaum, der in Nazi-Deutschland auf sein damals errungenes Abitur verzichten musste und es erst 2019 "wiederbekam". Der knapp zwölfjährige Julius Weckauf, der als junger Hape Kerkeling im Kino-Hit "Der Junge muss an die frische Luft" begeisterte, sowie die entführte österreichische Radsportlerin Nathalie Birli schauen ebenso in der hochkarätig besetzten RTL-Sendung vorbei.

Wer blickt wie aufs Jahr zurück?

Was gibt es noch an Jahresrückblicken im TV? Am Donnerstag, 19. Dezember, 22.15 Uhr, lädt Markus Lanz zum ZDF-Pendant "Menschen 2019". Weniger glamourös, eher journalistisch blickt die ARD auf das vergangene Jahr zurück. Zusammengefasst aus der Perspektive der politischen Korrespondenten läuft am Montag, 16. Dezember, 22.45 Uhr, der 45-minütige "ARD-Jahresrückblick 2019". Bereits am Sonntag, 15. Dezember, legen sich Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne im ZDF auf die "Sportler des Jahres 2019" fest, um 22.15 Uhr. Darüber hinaus, auch schon Tradition, beschäftigt sich am Freitag, 13. Dezember, 22.30 Uhr, die "heute-show" im ZDF mit einem satirischen Resümee. Der satirische Jahresrückblick" von Werner Doyé und Andreas Wiemers ("Frontal21") folgt danach, während im Ersten Dieter Nuhr mit "Nuhr 2019" am Donnerstag, 19. Dezember, um 22.45 Uhr den satirischen Abbinder des Jahres gibt.

Eric Leimann

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht