MyMz

Tatort, SOKO und Co.

Zu viele Krimis im TV? - Das sagt das ZDF

Manch einer beklagt die Krimi-Flut im Fernsehen. Das ZDF äußerte sich nun bei Facebook zu diese Kritik.

Seit 2001 ermittelt die
Seit 2001 ermittelt die "SOKO Leipzig" im ZDF (von links: Melanie Marschke, Steffen Schroeder, Andreas Schmidt-Schaller und Marco Girnth) mit großem Erfolg. Doch nicht alle Zuschauer sind glücklich über die vielen TV-Krimis. Foto: ZDF / Thomas Leidig

Der Sonntags-"Tatort", zahlreiche "SOKOs", "Polizeirufe", Ermittler aus Skandinavien, Großbritannien und Frankreich - Krimibegeisterte jubeln tagtäglich vor Freude, wenn sie den Fernseher einschalten. Doch immer wieder hört man genervte Zuschauer über die Krimi-Flut im öffentlich-rechtlichen Fernsehen stöhnen. So erreichte etwa das ZDF über Facebook die Nachricht der Zuseherin Katrin L., die sich beschwerte: "Nicht immer diese ständigen Krimis, Gewalt gibt's in echt schon genug."

Das ZDF nahm den Post zum Anlass, auf ihrem Sozialen Kanal jener Katrin - und vielen anderen Genervten - eine Antwort zu geben: "Rund 25 Prozent der unterhaltenden Literatur in Deutschland sind Krimis. Viele Menschen mögen diese Kunstform", schrieb der Sender. Und weiter: "Auch im Fernsehen bieten Krimis spannende Unterhaltung. Und Unterhaltung ist neben Information und Bildung auch Teil unseres Programmauftrags. In spannenden Filmen und Serien werden aber auch viele wichtige gesellschaftliche Themen behandelt."

Verschiedene Vorlieben

Die Bandbreite des Genres reiche von anspruchsvollen, cineastischen Filmen bis hin zu heiteren Krimikomödien. Krimi sei nicht gleich Krimi, und spannende Unterhaltung könne auch anspruchsvoll sein. "Und nicht zuletzt hat ein großer Teil des Publikums Freude daran", so das ZDF.

Die Kommentare unter dem Post zeigen, wie unterschiedlich die Geschmäcker der Zuschauer sind. Viele stellten sich hinter den Sender und schrieben "Ich liebe Krimis! Kann gar nicht genug davon bekommen!" oder "Ich schaue alle ZDF SOKOs mit großer Freude. Danke und bitte weiter so!" Andere dagegen wetterten: "Krimis schauen wir uns schon sehr lange nicht mehr an, die sind einfach nur schrecklich." Ein anderer Nutzer meinte: "Zeigt mehr Alltagsfilme wie 'Frühling', 'Bergdoktor' oder Rosamunde Pilcher - das entspannt, also mich zumindest."

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht