mz_logo

TV-News
Donnerstag, 19. April 2018 26° 2

Spice-Girls-Trash, Pappkulissen-"Herkules" und "Weißer Hai für Arme": Tiefpunkte der Filmgeschichte

  • Oliver Kalkofe und Jochen Rütten melden sich zurück mit den "Schlechtesten Filmen aller Zeiten". Zum Start kommen sie mit den Spice Girls. Foto: Tele 5
  • In "Spice World" gelang den Spice Girls" einst ein sinnfreies Selbstvermarktungs-Video. Foto: Tele 5
  • Zielgruppe Fünftklässler: Aber auch diese wollten den Spice-Grils-Film nicht sehen. Foto: Tele 5
  • Das Horror-Machwerk "Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen" erreichte den Ruhm, "Der weiße Hai für Arme" zu sein. Foto: Tele 5
  • "Argoman - Der phantastische Superman" gilt als eine besonders stümperhafte Italo-Avenger-Version. Foto: Tele 5
  • Schlimmer geht's immer: am 20. April versuchen Oliver Kalkofe und Peter Rütten die Zutaten des hanebüchenen Mythen-Eintopfs "Herkules" zu analysieren. Mit billigen Papp-Kulissen und dem unsäglichen "Der unglaubliche Hulk" Lou Ferrigno reiht sich das Sandalen-Epos in die erste Riege der schlechtesten Filme aller Zeiten ein. Foto: Tele 5

Ein Film ist bei den Kritikern hemmungslos durchgefallen? - Wenigstens für Oliver Kalkofe und Peter Rütten bleibt ein absoluter Verriss das allerbeste Qualitätsmerkmal. Bei Tele 5 zeigen sie auch in diesem Frühjahr wieder eine Auswahl der "Schlechtesten Filme aller Zeiten" (SchleFaZ). Los geht's mit der neuen Staffel am Freitag, 6. April. Dann ist der Film-Müll erstmals auch zur besten Sendezeit, 20.15 Uhr, zu sehen - mutig, muss man sagen. Zuvor liefen Machwerke wie die "Sharknado"-Reihe "Knight Rider 2000" immer am späten Abend.

Zum Start in die neue Staffel servieren Kalkofe und Rütten in besonderes Schmankerl: "Spice World - Der Film" von 1997 war nicht weniger als ein sinnfreies Selbvermarktungs-Video der wohl berühmtesten Girlgroup der Welt.

Eine Woche nach der musikalischen Niederung geht es am 13. April weiter mit kaum abgeschmeckter italienischer Horror-Kost. "Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen" von Regisseur Ovidio G. Assonitis gelang 1977 damit das Kunststück "Der weiße Hai für Arme" gedreht zu haben.

Mit dem insgesamt 75. "SchleFaZ"-Film huldigen Kalkofe und Rütten am 20. April einen Helden aus der griechischen Mythologie. Eine Pappkulissen-Version von "Herkules" aus den 1980-ern entzauberte einen Mythos allerdings endgültig. In der Hauptrolle: Bodybuildingstar Lou Ferrigno (""Der unglaubliche Hulk").

Schließlich beendet Superhelden-Power am 27. April die erste "SchleFaZ"-Ausgabe des Jahres. Dabei beweist sich "Argoman - Der phantastische Superman" lediglich als eine besonders stümperhafte Italo-Avenger-Version.

teleschau - der mediendienst

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht