MyMz

Sport-Wissen

Super Bowl: Football-Fakten, die Sie kennen sollten

Was macht der Quarterback? Was ist ein Yard? Und warum wirft der Schiedsrichter mit Tüchern herum? Zehn Dinge, die Sie über den Super Bowl wissen müssen.

  • Wenn am Sonntag der 54. Super Bowl ausgetragen wird und die Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers um den Sieg kämpfen, haben Sie eigentlich gar keine Ahnung, worum es geht? Keine Angst, wir schaffen Abhilfe! Foto: iStock / Artur Didyk
  • Die Kansas City Chiefs (Bild) spielen am Sonntag gegen die San Francisco 49ers. Doch wie schafft man es als Mannschaft überhaupt bis zum Super Bowl? Foto: 2015 Getty Images/Charlie Crowhurst
  • Bei einem Fieldgoal muss der Ball genau zwischen den Stäben hindurch. Foto: 2015 Getty Images/Alan Crowhurst
  • Passiert ein Foul, wirft der Schiedsrichter an der Stelle die Flag auf das Feld. Foto: iStock / fstockfoto

Am Sonntag, 2. Februar, blickt die Sportwelt wieder in die USA, der Super Bowl steht an. Im Miami treffen die San Francisco 49ers auf die Kansas City Chiefs. Das Mega-Event wird in die ganze Welt übertragen, in Deutschland ist ProSieben live dabei. Doch was machen Sie, wenn Sie zur Super-Bowl-Party eingeladen sind, aber eigentlich null Schimmer von American Football haben? Wir schaffen Abhilfe - mit diesen zehn Basis-Fakten über Football können Sie auch als Nicht-Kenner glänzen.

1. Wie kommt man als Mannschaft überhaupt zum Super Bowl?

Dazu muss man den Ablauf in der National Football League verstehen. 32 Teams spielen um den Titel. Am Anfang findet die NFL Preseason statt, dabei geht es noch um keine Titel. Darauf folgt die Regular Season, wobei nicht jedes Team gegen jedes spielt, wie man es von unserer Bundesliga gewohnt ist, sondern die Teams in Gruppen eingeteilt werden. Die Besten qualifizieren sich dann für die Play-offs. Am Ende stehen die erfolgreichsten zwei Mannschaften der Saison im Super Bowl - 2020 sind das die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers.

2. Was ist ein MVP?

MVP - Was ist das überhaupt? Schon während des Super Bowls wird spekuliert, wer MVP werden könnte. Wenn das Match vorbei ist, geht die Diskussion los. Die Entschediougn fällt wenige Minuten nach Ende der Partie. Die Abkürung MVP steht für "Most Valuable Player", zu Deutsch also wertvollster Spieler. Nach dem Super Bowl darf eine Jury entscheiden, welcher Spieler den größten Anteil am Ergebnis des Duells hatte. Häufig wird der Quarterback des Siegerteams ausgewählt.

3. Was macht den Quarterback so besonders?

Auch wer sich mit Football nicht auskennt, wird sicher schon vom Quarterback gehört haben. Manch einer mag den Begriff nur kennen, weil sich die Protagonistinnen in amerikanischen Teenie-Filmen immer in den Quarterback verlieben. Klar, er ist ja auch der coolste Typ der Schule. Aber warum eigentlich? Der Quarterback ist der Chef der Mannschaft, der Spielgestalter und nimmt so eine zentrale Rolle ein. Er ist nicht nur körperlich topfit, sondern muss auch Spielzüge koordinieren und Anweisungen geben. AM Sonntag treffen Patrick Mahomes (Kansas City) und und Jimmy Garoppolo (San Francisco) aufeinander.

4. Haben die anderen Spieler auch eine besondere Bezeichnung?

Ja, auch die anderen Spieler haben einen speziellen Namen - je nachdem, wo sie spielen und welche Aufgabe sie haben. Dabei kann man im Groben unterscheiden zwischen "Offense", "Defense" und "Special Teams".

5. Warum wirft der Schiedsrichter Tücher auf den Boden?

Als Football-Fremdling mag man sich wundern, warum der Schiedsrichter dauernd Tücher verliert. Kann der nicht aufpassen? Könnte er, aber er schmeißt sie mit Absicht an bestimmte Stellen: Die "Flag" wird in den Bereich geworfen, wo ein Foul passiert, denn beim Football wird im Gegensatz zum hiesigen Fußball nicht nach jedem Regelverstoß abgepfiffen.

6. Wie viel ist ein Yard?

Das Football-Feld ist in zwölf jeweils zehn Yard große Abschnitte unterteilt. Doch wie groß ist ein Yard? Ein Meter ist genau 1,094 Yard. Ein Footballfeld ist also etwa 120 Meter lang.

7. Warum werfen die sich manchmal alle auf einen Haufen?

Wenn der Ballträger zu Fall kommt und den Ball dabei verliert, ist der Ball "frei". Das heißt, jeder kann den Ball nehmen und in die gegnerische Richtung tragen. Der Kampf um das Ei beginnt: Die eine Mannschaft möchte das Spielgerät behalten und wirft sich deshalb darauf, die andere möchte es erobern.

8. Was ist ein Touchdown und was ist ein Fieldgoal?

Beim Touchdown wird der Ball in die Endzone des Gegners getragen oder geworfen. Schafft es ein Spieler, den Football zu Fuß in die Endzone zu bringen, muss nur ein Stück des Balls über der Linie sein. Wird der Ball in die Endzone geworfen, muss der Fangende komplett in der Endzone sein und anschließend den Boden mit beiden Beinen oder einem Knie berühren. Ein Touchdown bringt dem Team sechs Punkte ein.

Das Fieldgoal wird - wie der Name schon andeutet - aus dem Feld heraus geschossen. Dabei kickt ein Spieler den Ball Richtung Endzone. Dort muss das Ei genau zwischen den zwei Stäben hindurch. Der Flugweg muss ununterbrochen sein, der Ball darf also nicht zuvor den Boden berühren.

9. Warum ist der Ball nicht einfach rund?

Es gibt mehrere Erklärungen für die Ei-Form des Footballs. Einerseits fliegt der Football besser als ein herkömmlicher Ball, weil die Form die Rotation des Balles begünstigt. Somit eignet sich das ovale Spielgerät perfekt für das Wurf- und Passspiel. Das ist wohl die wahrscheinlichste Antwort. Doch auch die Geschichte hatte möglicherweise ihren Einfluss: Früher waren Rugby- und Football-Bälle aus Schweinsblasen gefertigt und die waren von Natur aus nicht rund, sondern oval.

10. Ab wann ist etwas ein Foul im Football?

Wie sehen Fouls beim Football aus? Laien, die Football schauen, wundern sich eventuell, ob es hier überhaupt Fouls gibt, denn so manches sieht ziemlich hart aus, wird aber nicht geahndet. Doch auch hier gibt es klare Regeln. Unsportliches Verhalten und Fouls, die den Gegner schwer verletzen können, werden hart bestraft. Als Strafen werden allerdings selten Platzverweise erteilt, auch Strafminuten werden nicht verhängt. Je nach Schwere wird ein Foul mit einem Raumverlust von fünf bis fünfzehn Yards bestraft. Fouls sind beispielsweise Spielverzögerung, Frühstarts oder ein Griff ins Gesichtsgitter.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht