MyMz

TV-Show

Abnehm-Tipps von Dr. Christine Theiss

Die "The Biggest Loser"-Moderatorin verrät, wie man nach dem Purzeln der Kilos sein Traumgewicht hält.

Dr. Christine Theiss verrät, wie sie auch nach der Sport-Karriere fit bleibt. Foto: SAT.1 / Arya Shirazi
Dr. Christine Theiss verrät, wie sie auch nach der Sport-Karriere fit bleibt. Foto: SAT.1 / Arya Shirazi

Neues Jahr, neue Vorsätze - man kennt das. Und auch im TV wird es jetzt wieder ernst: Ab Sonntag, den 5. Januar, 16.30 Uhr, und anschließend immer sonntags, 17.30 Uhr, kämpfen übergewichtige Kandidaten bei "The Biggest Loser" einmal mehr gegen den inneren Schweinehund und überflüssige Pfunde auf der Waage. Seit 2012 wird die Show von Christine Theiss moderiert, ihres Zeichens 23-malige Weltmeisterin im Kickboxen und auch mit fast 40 Jahren noch fit wie ein Turnschuh.

Ihren Kandidaten und Zuschauern rät sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau: "Beim Abnehmen muss man sein Leben komplett ändern. Wenn man nur bis zu einem gewissen Punkt arbeitet und danach wieder so weitermacht wie zuvor, dann wird das nicht funktionieren." Allerdings gelte die eiserne Regel: "Bitte nicht hungern." Um Unannehmlichkeiten wie den Jojo-Effekt von vornherein zu vermeiden, helfe nur Prävention: "Es ist immer schwieriger, Gewicht zu verlieren und zu halten, als es gar nicht erst draufzukriegen."

Aber wie hält sie es selbst mit der Ernährung? "Ich koche in der Regel selber oder gehe essen, aber es gibt niemals Fast Food oder Tiefkühlkost. Ich trinke meistens Wasser, weil ich keinen Bock habe, auf ein Essen zu verzichten, weil meine Kalorien wegen einer Fanta voll sind."

Kein schlanker Körper ohne Sport

Jedoch gilt: kein schlanker Körper ohne Sport. Die körperliche Betätigung sieht die promovierte Ärztin als ebenso wichtig an wie die Ernährung. Allerdings spielt Kickboxen in ihrem Leben kaum mehr eine Rolle. Stattdessen setzt sie auf eine Kombination aus Laufen und Krafttraining. "Außerdem mache ich so gut wie jeden Tag Planks, also Unterarmstütz, in verschiedenen Varianten. Das reicht", befindet die 39-Jährige. Dabei sei es ausgesprochen wichtig, sich ganz bewusst Zeit zum Essen und für Sport zu nehmen.

Beim Abnehmen sei zudem eine realistische Zielsetzung unabdingbar: "Für einen erwachsenen Mann ein Kilo in der Woche, für eine Frau 500 Gramm. Am Anfang werden es mehr sein, zwischendurch wird es stagnieren, das ist völlig normal. Man darf nicht immer an die große Zahl denken, sondern an kleine Schritte."

Christopher Schmitt

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht