MyMz

Ex-Kandidatin

Annemarie Eilfeld: "Ich habe keine positive Erinnerung an DSDS"

Vor elf Jahren versuchte Annemarie Eilfeld, die "DSDS"-Jury von ihrem Gesangstalent zu überzeugen. Noch einmal antreten würde sie heute nicht, so die 29-Jährige.

In der RTL-Sendung
In der RTL-Sendung "Das große Wiedersehen" sorgte Annemarie Eilfeld, Sängerin und Ex-Kandidatin von "Deutschland sucht den Superstar", für Diskussionen. Foto: Getty Images/Andreas Rentz

Noch einmal antreten bei "Deutschland sucht den Superstar?" Auf keinen Fall! "Ich habe keine positive Erinnerung an 'DSDS'", sagte Ex-Teilnehmerin Annemarie Eilfeld jetzt in der RTL-Show "Das große Wiedersehen", einem Treffen ehemaliger Kandidatinnen und Kandidaten. Eilfeld war 2009 in der Castingshow angetreten und hatte sich damals nicht gerade beliebt gemacht: Die Jury habe sie gehasst, vermutete die Sängerin jetzt.

Als Tanja Tischewitsch, eine Kandidatin der elften Staffel "DSDS", in die Runde fragte, ob sich die Kandidaten eine weitere Teilnahme an dem Format vorstellen könnten, antwortete Eilfeld ohne zu zögern: "Nein!" Insbesondere die offenherzigen Shootings, die ihr damals das Image des Luders einbrachten, scheint die 29-Jährige heute zu bereuen: "Man sieht das ja auch daran, wie ich mich in den letzten elf Jahren bewegt habe: Es gibt keine Bilder, die annähernd so freizügig sind. Ich bin nicht der Typ dafür."

Die Vermutung ihrer ehemaligen Mitstreiter, dass sie ohne "Deutschland sucht den Superstar" heute kein Geld verdienen würde, wischte Eilfeld selbstbewusst vom Tisch: "Ich habe schon lange vor 'DSDS' Musik gemacht." Ohne die Casting-Show wäre sie sicher denselben Weg gegangen, behauptete sie.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht