mz_logo

Promis
Sonntag, 24. Juni 2018 18° 4

Kim Kardashian

Sie hat Donald Trump umgestimmt

  • Kim Kardashian setzte sich für die Begnadigung einer 62-Jährigen ein - mit Erfolg. Foto: Andreas Rentz/Getty Images
  • Donald Trump traf in der vergangenen Woche auf das It-Girl Kim Kardashian. Foto: Thomas Peter-Pool / 2017 Getty Images
  • Trumps Schwiegersohn Jared Kushner und seine Lieblingstochter Ivanka waren maßgeblich für das Zustandekommen des Treffens verantwortlich. Foto: Felipe Trueba - Pool / Getty Images
  • Das Reality-TV-Format "Keeping Up with the Kardashians" hat sie alle reich und berühmt gemacht (von links): Kourtney Kardashian, Kim Kardashian und ihre Mutter Kris Jenner. Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images
  • Kim Kardashians Ehemann Kanye West irritierte die Twitter-Community vor einiger Zeit mit seiner öffentlichen Bewunderung für Donald Trump. Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images
  • Fotogen wie eh und je - und nun auch auf politischem Feld aktiv: Reality-TV-Star Kim Kardashian (bei der Fashion Week in Paris, 2016). Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images
  • Erfolg auf politischer Bühne: Kim Kardashian stieß mit ihrem Anliegen bei Donald Trump offenbar auf offene Ohren. Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images

Diplomatischer Erfolg für Reality-Sternchen Kim Kardashian: Die 37-Jährige konnte US-Präsident Donald Trump in einem persönlichen Gespräch davon überzeugen, die lebenslange Haftstrafe der 63 Jahre alten Alice Marie Johnson zu verkürzen. "Best News Ever", twitterte Kardashian, nachdem Trump ihrem Anliegen stattgegeben hatte. Johnson, die seit 1996 wegen Drogendelikten im Gefängnis saß, wurde wenig später aus der Haft entlassen.

In einem weiteren Tweet bedankte Kardashian sich bei Trump und dessen Schwiegersohn Jared Kushner für deren "Mitgefühl". Die Haftverkürzung gebe "anderen Menschen Hoffnung, die auch eine zweite Chance verdient haben".

Vorausgegangen waren monatelange Verhandlungen mit Kushner über Johnsons Freilassung. Nachdem sie aus sozialen Medien von Johnsons Fall erfahren hatte, setzte sich Kardashian immer wieder öffentlich für die Frau ein.

teleschau - der mediendienst

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht