MyMz

Schauspielerin fehlt Anerkennung

Kirsten Dunst: Ignoriert von Hollywood?

Schauspielerin Kirsten Dunst steht seit über 30 Jahren vor der Kamera. Eines fehlt ihr dabei bis heute: Die Anerkennung durch ihre Branche.

Schauspielerin Kirsten Dunst fühlt sich in Hollywood ignoriert und vermisst die Anerkennung durch ihre Kollegen. Foto: Pascal Le Segretain / Getty Images
Schauspielerin Kirsten Dunst fühlt sich in Hollywood ignoriert und vermisst die Anerkennung durch ihre Kollegen. Foto: Pascal Le Segretain / Getty Images

Schauspielerin Kirsten Dunst steht bereits seit Kindesbeinen vor der Kamera. Ihre erste kleine Filmrolle hatte sie 1989 in "New Yorker Geschichten" von Woody Allen, 1994 kam der große Durchbruch mit "Interview mit einem Vampir" an der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise.

Doch auch wenn Kirsten Dunst seither kontinuierlich in Filmen und Serien zu sehen ist, fühlt sich die Schauspielerin von Hollywood ignoriert, wie sie nun dem US-Radiosender Sirius XM verriet. Man habe sie in ihrer Branche nie anerkannt. "Ich wurde nie für irgendetwas nominiert. Vielleicht zweimal für einen Golden Globe, als ich klein war, und für 'Fargo'", erinnert sich Dunst. "Vielleicht denken sie, ich bin einfach nur das Mädchen aus 'Girls United'."

Weiter erklärte die 37-Jährige, sie habe das Gefühl, dass viele ihrer Projekte erst später wirklich geschätzt würden. "Erinnert ihr euch, als "Marie Antoinette" rauskam - ihr habt's zerrissen. Und jetzt liebt ihr ihn." Ebenso sei es mit "Gnadenlos schön" gewesen.

Die Schauspielerin frage sich manchmal, was sie denn falsch gemacht habe. "Vielleicht spiele ich das Spiel nicht genug mit." Doch eigentlich mache sie das, sie sei höflich und mache PR-Arbeit. Und auch wenn es am Ende nur eine Arbeit sei, wäre es nach Dunst zufolge "schön, von seinen Kollegen anerkannt zu werden".

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht