MyMz

Promis

Lenas freizügiges Bild sorgt für Wirbel

Ein Bild mit Emilia Schüle für Aufregung. Die Fans diskutieren: "Steht ein Nacktbild zweier Frauen für Frauenpower?"

Verstehen sich - auch angezogen - gut: Lena Meyer-Landrut (rechts) und Emilia Schüle, hier bei einem Event Anfang November in Berlin. Ein gemeinsames Nacktfoto der beiden sorgte jetzt für Wirbel. Foto: 2019 Getty Images/Sebastian Reuter
Verstehen sich - auch angezogen - gut: Lena Meyer-Landrut (rechts) und Emilia Schüle, hier bei einem Event Anfang November in Berlin. Ein gemeinsames Nacktfoto der beiden sorgte jetzt für Wirbel. Foto: 2019 Getty Images/Sebastian Reuter

Einem jeden recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Die Erfahrung macht gerade Lena Meyer-Landrut (28): Nach einem Instagram-Post, der die Sängerin in inniger - und nackter - Pose mit ihrer Freundin, der Schauspielerin Emilia Schüle (26), zeigt, schlagen die Wellen hoch. Die Fans streiten: Ist das wirklich ein Statement für Frauenpower oder schlichtes Heischen um Aufmerksamkeit - und Clicks?

Zwei halbnackte Frauen, in vertrauensvoller, inniger Nähe. Darunter die Worte: "Das Bild steht für mich für Frauenpower - sich wohl zu fühlen in seiner Haut. Egal wo du herkommst, wen du liebst, wie du liebst, was dich glücklich macht, wie du aussiehst, wieviel du wiegst, an was du glaubst, wie du tanzt, wie laut du lachst oder wie leise du denkst. Du bist du und das ist perfekt!"

Innerhalb eines Tages versahen 137.000 Fans den Lena-Beitrag mit einem Herzchen ("Like") - Tendenz: steigend! Und viele ließen einen Kommentar zurück. Die überwältigende Mehrheit begeisterte sich am Foto des Fotografen Jens Koch ("Tolle Arbeit!"), der Schönheit der Damen ("Ihr seht so traumhaft aus!"), an Lena ("Du bist meine Göttin") und ihrer Message ("So liebevoll formuliert"). "Oh, diese Worte. Ich fühle mich jetzt stärker", schrieb ein Fan.

Fan-Kritik: "Du widersprichst dir selbst!"

Aber nicht alle stimmen in die Lobpreisungen auf die ehemalige ESC-Siegerin (2010) ein. Von einigen kommt Kritik. "Was hat ein Nacktfoto mit Frauenpower zu tun?", fragt eine Userin. Eine andere kommentiert ironisch. "So Weisheiten von Leuten mit perfektem Gesicht und ohne Figurprobleme ... lieb ich ja. So authentisch." Und das ist nicht die einzige Stimme, die Unterschiede zwischen Lenas Post und ihrem sonstigen Schein und Sein ausmacht: "Wenn Lena dann nicht im gleichen Atemzug ständig ganz bestimme Body Standards propagieren würde mit ihren täglichen classic Insta-Model-Pics, könnte man ihr dieses Body-Positivity-Getue fast abkaufen", heißt es in einem Kommentar.

"Du schreibst unter anderem, so wie du bist, bist du perfekt, egal wie viel du wiegst", postet eine andere Kommentatorin, "aber du widersprichst dir mit diesem pseudo-toleranten Spruch, da es dir selber eben nicht egal ist, wieviel du wiegst. Du selber stehst eben auch auf Ästhetik und deine Ästhetik spiegelt eben auch das sehr schlank sein wider. Was ich aber auch in Ordnung finde, denn mir persönlich gefällt das Schlank sein auch besser. Aber dein Gerede auch in Interviews ist nicht authentisch zu deinem eigenen Tun und Handeln." Die Userin attestiert der Sängerin, ihren "eigenen Narzissmus" stillen zu wollen und Hang zur "chronischen Selbstdarstellung". Das Fazit der Kritikerin: "Von daher betrachte ich deine Sprüche nicht nur als nicht authentisch, sondern vielmehr als Masche, um bei den Leuten noch besser anzukommen."

Lena nahm zu den kritischen Äußerungen zunächst nicht Stellung. Auf Emilia Schüles Instagram-Account ist das gemeinsame Foto mit Lena nicht zu finden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht