MyMz

Offenes Interview

Mark Forster: "Die können mich auch einfach zum Sondermüll fahren"

Der redselige und immer gut gelaunte Mark Forster nimmt auch im Radio-Talk mit Barbara Schöneberger kein Blatt vor den Mund - und spricht sogar von seiner eigenen Beerdigung.

Mark Forster plaudert gerne: Im Gespräch mit Barbara Schöneberger erzählt der Sänger sogar von seiner Beerdigung. Foto: Photo by Hannes Magerstaedt / Getty Images
Mark Forster plaudert gerne: Im Gespräch mit Barbara Schöneberger erzählt der Sänger sogar von seiner Beerdigung. Foto: Photo by Hannes Magerstaedt / Getty Images

Mark Forster ist bekannt dafür, gerne mal aus dem Nähkästchen zu plaudern. Im Gespräch mit Moderatorin Barbara Schöneberger in der Radio-Talkshow "Mit den Waffeln einer Frau" gewährte der 36-Jährige nun tiefe Einblicke in sein Privatleben. Auf die Frage, ob er lieber eine Hochzeit oder eine Beerdigung ohne Zuschauer hätte, antwortete er: "Bei der Beerdigung ist es mir wirklich egal, was da ist. Die können mich auch einfach zum Sondermüll fahren. Das spielt für mich keine Rolle."

Auch beim Thema Organspende ist der Musiker durchaus offen. "Ihr könnt alles von mir haben!", erklärte er. Er habe zwar mit 17 Jahren geraucht, doch das habe er nach sechs Jahren wieder beendet. "Ich glaube, nach sieben Jahren ist wieder alles 'chubby'. Meine Lunge können die auf jeden Fall haben", so Forster. Und noch ein Geheimnis verriet er: Er lege besonders großen Wert auf Hygiene. Wie er Schöneberger erzählte, wasche er häufig seine Hände. "Ich mag das gerne, wenn ich das Gefühl habe, dass da keine Bakterien mehr dran sind. Ich liebe auch Hand-Desinfektion. Ich bin jetzt nicht zwanghaft, aber es könnte auf jeden Fall so in die Richtung gehen", so der Sänger.

Zweimal "Happy Birthday" für saubere Hände

Fürs Händewaschen hat Mark Forster auch einen ganz besonderen Tipp parat: "Ich habe einen Woody-Allen-Film gesehen. In dem hat der Protagonist, ein Neurotiker, gesagt, dass man zweimal 'Happy Birthday' durchsingen muss, damit überhaupt alle Keime weg sind. Und manchmal mache ich das auch."

Das gesamte Interview mit Mark Forster wird am Samstag, 25. Januar, ab 11.00 Uhr, auf barba radio zu hören sein. Zu empfangen ist der Sender auf barbaradio.de oder per "barba radio"-App. Darüber hinaus kann das Gespräch ab Montag, 27. Januar, auch als Podcast gestreamt werden.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht