MyMz

Felicity Huffman und Lori Loughlin

Millionen für Eliteunis: Bestechungsskandal um Promi-Kinder wird verfilmt

Der Bestechungs-Skandal um Elite-Unis, in den auch die Hollywood-Stars Felicity Huffman und Lori Loughlin verstrickt sind, wird für das US-Fernsehen verfilmt.

  • Felicity Huffman und andere US-Promis waren in den Bestechungsskandal um die Elite-Unis involviert. Foto: Francois Durand/Getty Images
  • Auch Lori Laughlin bediente sich illegaler Mittel. Foto:

Im April erklärte sich "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman schuldig, in einen der größten Bestechungsfälle der amerikanischen Geschichte involviert zu sein. Sie gestand, 15.000 US-Dollar bezahlt zu haben, damit die Antworten ihrer ältesten Tochter Sofia Grace Macy beim landesweiten Einstufungstest für die Universität (SAT) nachträglich verbessert werden. 32 weitere Prominente, darunter auch "Full House"-Star Lori Loughlin, sowie andere wohlhabende Eltern sollen zwischen 2011 und 2018 versucht haben, auf illegalem Weg nachzuhelfen, ihre Kinder an Elite-Unis wie Yale, Stanford oder Georgetown unterzubringen. Insgesamt sollen rund 25 Millionen Dollar Bestechungsgelder geflossen sein.

Wie das US-Portal "Hollywood Reporter" berichtet, hat der US-Sender "Lifetime" sich nun die Rechte an der Story gesichert und will sie so schnell wie möglich verfilmen. Schon im Herbst soll der Film im amerikanischen Fernsehen zu sehen sein. "College Admissions Scandal" handelt von zwei reichen Müttern, die davon besessen sind, ihre Teenager auf das bestmögliche College zu bringen. Als der Berater der Uni den Frauen eine verlockende Möglichkeit anbietet, können sie nicht widerstehen.

Produziert wird der Film von Gail Katz und Howard Braunstein, Regie führen soll Adam Salky, das Drehbuch stammt aus der Feder von Stephen Tolkin. Wer in die Hauptrollen schlüpfen wird, ist noch nicht bekannt.

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht