MyMz

Daisy Ridley verrät

"Nicht jeder wird den neuen 'Star Wars'-Film lieben"

Das Finale der aktuellen "Star Wars"-Trilogie rückt näher - und damit der wohl letzte Film der Sternensaga mit Daisy Ridley. Nach drei Episoden weiß die Hauptdarstellerin: Man kann nicht jeden Fan glücklich machen.

  • Daisy Ridley weiß, dass der neue "Star Wars"-Teil nicht allen Fans gefallen wird. Foto: Getty Images/Yuichi Yamazaki
  • In "Der Aufstieg Skywakers" spielt Daidy Ridley ein letztes Mal die Rolle der Rey. Foto: Walt Disney

Bereits lange vor dem nahenden Finale der aktuellen "Star Wars"-Trilogie mäkelten so manche Fans über den kommenden neunten Teil der Saga, "Der Aufstieg Skywalkers" (ab 18. Dezember im Kino). Schließlich hielten nicht wenige bereits den Vorgänger für nicht sehr gelungen. Eine, die sich in den vergangenen Jahren viel mit der Kritik auseinandersetzen musste, ist Hauptdarstellerin Daisy Ridley. Doch mittlerweile weiß die Engländerin, die ein letztes Mal die Rolle der Rey übernimmt: "Nicht jeder wird den Film lieben". Im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau verriet die 27-Jährige zudem, welchen Umgang sie mit den Fans gefunden hat: "Letztendlich denke ich inzwischen, dass ich ja nur eine Schauspielerin bin. Regisseur J.J. Abrams wird den Druck viel massiver spüren - weil er das Ganze zusammenbringt." Letztlich bliebe es "eben ein Film und eine Vision, die J.J. verwirklicht hat. Klar ist daher: Man kann es nicht allen recht machen."

Überhaupt habe die Sternensaga ihr Dasein entscheidend beeinflusst - wie genau, "das lässt sich sehr schwer sagen - 'Star Wars' war schließlich mein Leben in den letzten Jahren", so Ridley gegenüber der teleschau. Sie wisse aber: "In so einem hilfsbereiten und förderlichen Umfeld zu arbeiten, lässt das Selbstbewusstsein enorm wachsen." Die "Star Wars"-Jahre hätten ihr "gezeigt, was geht. Wenn ich mich in Zukunft mit einer Sache nicht wohlfühle, muss ich sie nicht machen." Entsprechend emotional sei es am letzten Drehtag zugegangen: "Letztlich konnte ich den Dreh nicht wirklich beobachten, weil meine Augen voller Tränen waren", verriet Ridley. Und: "Nachdem ich geweint hatte und alles vorbei war, hielt ich eine sehr peinliche Rede", offenbarte die Schauspielerin der teleschau. Was nach dem großen Finale für sie folgt, wisse Daisy Ridley aber "tatsächlich nicht". Sie verriet: "Meine Familie habe ich schon davor gewarnt, dass es mit mir bald ziemlich eigenartig werden könnte".

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht