MyMz

Arnold Schwarzenegger trifft Greta Thunberg

Terminator: Fan-Kritik nach Radausflug mit Greta Thunberg

Was für ein schlagkräftiges Duo: "Terminator" Arnold Schwarzenegger traf in Kalifornien die Klimaktivistin Gret Thunberg. Und machte einen Radausflug! Deshalb steht er in der Kritik - bei einigen seiner Fans!

  • "Terminator - Dark Fate": Floppt der Film, weil sich Arnold Schwarzenegger (Foto) mit Greta Thunberg traf? Foto: 2019 Twentieth Century Fox
  • "Es war toll, meine Freundin und eine meiner Heldinnen, Greta Thunberg, zu treffen und mit ihr einen Fahrradausflug zu machen", schrieb Arnold Schwarzenegger auf Instagram. Nicht allen Fans gefällt das. Foto: 2019 Getty Images/Thomas Kronsteiner

Es spielt im Kino Helden, allen voran den "Terminator", und für viele ist Ex-"Mr. Universum" und Ex-Gouverneur Arnold Scharzenegger (72) selbst ein Held. Jetzt traf der Superhero seine ganz persönliche "Heldin" in Kalifornien: Die Klimaaktivistin Greta Thunberg. Der "Terminator" machte mit der Kämpferin für eine bessere Umwelt einen CO2-freundlichen Fahrradausflug - aber einigen seiner Fans stinkt's!

Als "Terminator" T-800 war es Schwarzeneggers Aufgabe, John Connor entweder zu verhindern (erster "Terminator"-Teil) oder zu schützen (alle anderen). Connor ist der "Kopf einer Bewegung", nämlich der, die Menschheit zu retten. Kopf einer Bewegung, so nannte Schauspieler Leonardo DiCaprio Greta Thunberg, als er die 16-Jährige vor wenigen Tagen traf und mit ihr den Klimawandel und dessen Folgen erörterte. Daran knüpfte Schwarzenegger bei seinem Meetiung mit der Schwedin an.

"Es war toll, meine Freundin und eine meiner Heldinnen, Greta Thunberg, zu treffen und mit ihr einen Fahrradausflug zu machen", schrieb Schwarzenegger auf Instagram. Er schließt den Post mit den Worten "Bleib inspirierend, Greta". Die Bilder zeigen Schwarzenegger beim Radeln mit der jungen Schwedin in Santa Monica. Der Schauspieler und kaliformnische Lokalpolitiker, selbst Streiter für einen bewussteren Umgang mit der Umwelt und Unterstützer etlicher gemeinnütziger und wohltätiger Projekte, war von Greta so begeistert, das er sie sogar seiner Tochter Christina vorstellte.

Schwarzenegger steht zu seinen Überzeugungen. Und somit auch zu "Fridays For Future"-Initiatorin Greta Thunberg. Viele seiner Fans tun dies jedoch offenbar nicht im gleichen Maße. Rund 650.000 Fans likten den Post, aber die meisten der Kommentare kamen von Kritikern: "Oh nein, nicht diess irritierende Kind. Wie kannst du nur?", schrieb ein (ehemaliger?) Arnie-Fan. Ein anderer rückte das Treffen in unmittelbaren Zusammenhang mit den bisherigen Einspielergebnissen von Schwarzeneggers neuem Film "Terminator - Dark Fate": "Ich bin ein Fan. Aber das ist viellicht der Grund, warum dein Film floppt!"

Nun ja. Schwierigkeiten? Die ist der "Terminator" ja gewöhnt ...

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht