MyMz

"Tatort"-Star

Ulrich Tukur: "Es ist beängstigend, wie die Zeit dahinrast"

Seit den 80-ern steht Ulrich Tukur immer wieder zusammen mit Martina Gedeck vor der Kamera. "Eine große Freude", wie er verrät.

  • Schauspieler Ulrich Tukur blickt auf viele Jahre zurück, die er zusammen mit Martina Gedeck vor der Kamera stand. Foto: Andreas Rentz/Getty Images
  • "Ich würde gerne etwas Böses mit dir spielen, wie wär's mit einer 'Bonnie and Clyde'-Geschichte?" - Martina Gedeck hat große Lust, erneut mit Ulrich Tukur zu drehen. Foto: Andreas Rentz/Getty Images
  • Man will doch nicht nur toben, man will auch etwas verstehen: Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur) versuchen in "Und wer nimmt den Hund?", sich in einer Paartherapie den Turbulenzen einer Trennung nach fast 30-jähriger Ehe zu stellen. Foto: Boris Laewen/Majestic
  • Georg (Ulrlich Tukur) eröffnet Doris (Martina Gedeck), dass er "jemanden getroffen hat" und sich nun nach fast 30 Jahren Ehe trennen will. Foto: Boris Laewen/Majestic
  • Martina Gedeck und Ulrich Tukur spielen in der neuen Komödie von Rainer Kaufmann "Und wer nimmt den Hund?". Foto: Jens Koch / Majestic

Ulrich Tukur und Martina Gedeck sind zwei der besten Schauspieler Deutschlands. Im Kino sind sie derzeit als Ehepaar im Scheidungskrieg zu sehen - in der Dramödie "Und wer nimmt den Hund?" von Regisseur Rainer Kaufmann. "Wir haben uns in den 80-ern am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg kennengelernt, haben dann drei lächerliche Filme zusammen gedreht, und schon sind wir ein altes Filmpaar", erinnert sich Tukur (62) im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau an seine erste Begegnung mit Martina Gedeck. "Es ist beängstigend, wie die Zeit dahinrast."

Es sei "eine große Freude", mit Gedeck zu drehen, so der "Tatort"-Star. "Es ist eine entspannte Arbeit, ohne Kampf, auch wenn man sehr kämpferische Szenen zusammenspielt." Für Gedeck ist die Arbeit mit Tukur "immer wieder überraschend", verrät sie im Interview. "Bei Uli ist eigentlich jeder Take anders. Es ist toll, wie sich die Dinge entwickeln, wie wir Momente entwickeln." Als nächstes Filmprojekt mit Tukur wünscht sich die 57-Jährige "etwas Böses", zum Beispiel eine "Bonnie and Clyde"-Geschichte. "Dazu hätte ich Lust."

teleschau

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht