MyMz

Natur

Tierischer Besuch in der MZ in Kelheim

Ein kleiner Fuchs verirrte sich am Dienstagmittag in die Geschäftsstelle der Mittelbayerischen Zeitung in Kelheim.

Dieser kleine Fuchs verirrte sich am Dienstagmittag in die Geschäftsstelle der MZ in Kelheim. Foto: Krenz
Dieser kleine Fuchs verirrte sich am Dienstagmittag in die Geschäftsstelle der MZ in Kelheim. Foto: Krenz

Kelheim.Ein besonderer Gast verirrte sich am Dienstagmittag ins Kelheimer MZ-Gebäude. Ein junger Fuchs lief im Foyer auf und ab und ließ sich keineswegs von den verblüfften Mitarbeiter hinter den Schaufensterscheiben beeindrucken. Das kleine Tier wurde um die Mittagszeit im Garten der Fahrschule Kellerer gesichtet. Doch als die Polizisten ihn einfangen wollten, haute er ab in die Kelheimer Innenstadt. Schlussendlich landete er dann im Eingangsbereich der MZ, wo er neugierig umherstreifte.

Sehen Sie hier die Einfangaktion in unserem Video:

Tierischer Besuch in der Kelheimer Redaktion

Erst als der von Polizeibeamten alarmierte Jäger Josef Pletl mit Sack und Netz bewaffnet den abgesperrten Raum betrat, wurde Meister Reineke aktiv und ließ den Tierfänger mehrfach ins Leere laufen. Aber letztlich gab es kein Entkommen – der Fuchs landete unverletzt im Sack und wurde in einem Waldstück in die Freiheit entlassen. Warum das Jungtier in der Stadt unterwegs war, ist nicht geklärt. Geistesgegenwart bescheinigte die Polizei MZ-Mitarbeiter Christian Eibl, der gedankenschnell die offen stehende Eingangstüre verschlossen hatte. (wd)

Mehr Geschichten aus Kelheim lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht