MyMz

Deutschlands Elite fürchtet Trump

96 Prozent der deutschen Top-Entscheider aus sehen die beginnende US-Präsidentschaft von Donald Trump mit Sorge.

In Rage: Der designierte US-Präsident Donald Trump bei einer Pressekonferenz in der Lobby des Trump-Towers in New York. Foto: Seth Wenig
In Rage: Der designierte US-Präsident Donald Trump bei einer Pressekonferenz in der Lobby des Trump-Towers in New York. Foto: Seth Wenig

Berlin.Laut einer Umfrage rechnet jeder Zweite mit einer Verschlechterung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses - an eine Verbesserung glauben nur zwei Prozent, 47 Prozent gehen von Stabilität aus.

Das Meinungsforschungsinstitut Allensbach hatte im Auftrag der Zeitschrift „Capital“ und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ nach Trumps Wahlsieg 517 Führungskräfte befragt, darunter Konzernchefs, Ministerpräsidenten und Verwaltungschefs. Der Milliardär übernimmt an diesem Freitag in Washington das Präsidentenamt.

Eine große Mehrheit ist skeptisch

Von der Bundesregierung und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) fordern 60 Prozent Klartext gegenüber Trumps neuer Regierung – auch wenn dadurch das Verhältnis zu Washington belastet wird. Skeptisch ist eine große Mehrheit der Elite, ob Trump sein Wahlversprechen einlösen kann, die Wirtschaftslage in den USA zu verbessern. Zwei Drittel halten dies für unwahrscheinlich, ein knappes Drittel meint, es könnte gelingen. 34 Prozent fürchten mit Trump eine Abschottung der US-Wirtschaft. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht